Veröffentlicht inVermischtes

Hochzeit: Dass SIE mal vor dem Altar landen, hätte wohl niemand mehr geglaubt

An die Hochzeit zwischen diesem entzückenden Paar hatte wirklich niemand mehr gedacht – nicht einmal sie selbst.

© IMAGO/Filippo Carlot

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Cindy: „... eine chaotische Scheidung“

„Hochzeit auf den ersten Blick“-Cindy teilt einen wichtigen Schritt: Sie ist geschieden - dazu hat sie überraschende Worte.

Wie heißt es so schön? „Am Ende findet zusammen, was zusammen gehört.“ Dieses Sprichwort passt zu diesem frisch verheirateten Pärchen wohl wie die Faust aufs Auge. Denn das die Hochzeit zwischen den zwei zustande kommen wird, damit hat absolut niemand gerechnet. Am wenigsten die beiden selbst.

Es ist eine Geschichte, die Hollywood nicht besser schreiben könnte. Zwei Rentner haben sich nach über einem halben Jahrhundert wieder gefunden, nachdem sie jahrzehntelang keinen Kontakt mehr hatten.

Schicksals-Hochzeit: Was zusammen gehört, findet zusammen

Es könnte die Vorlage für eine neue Liebesschnulze sein. Die beiden pensionierten Rentner aus Italien, sie ehemalige Lehrerin, er früherer Chemiearbeiter, haben sich nur dank Hilfe der sozialen Medien gefunden. Auf Bitten der 78-jährigen Lehrerin erstellte die Enkelin für sie ein Konto auf Facebook. Die Oma wollte sicherlich einfach Nachrichten lesen und mit ihren Bekannten im Kontakt stehen. Doch es entstand viel mehr als das, wie die „dpa“ berichtet.


Auch interessant: Hochzeit: Braut mit unfassbaren Forderungen vor „Ja“-Wort – „Jedes Jahr Urlaub“


Der ehemalige Chemiearbeiter entdeckte sie sofort und schickte ihr prompt eine Freundschaftsanfrage, die sie annahm. Schließlich waren die beiden keine Unbekannten: Es war die gegenseitige Jugendliebe. Ihre Romanze begann vor 57 Jahren, im Jahr 1965. An einem warmen Sommerabend in der Gemeinde Abbadia San Salvatore brachte der heute 80-Jährige die damals 18-Jährige nach einer Tanzveranstaltung ganz gentlemanlike auf seiner Vespa nach Hause. Es gab sogar einen Abschiedskuss. Doch seitdem haben sich die beiden nie wieder gesehen.

„Dann sagte wir Auf Wiedersehen, ohne Namen oder Telefonnummern auszutauschen“

Obwohl die beiden jungen Erwachsenen regelmäßig zu dieser Tanzveranstaltung kamen, sahen sie sich nie wieder. Sie verloren sich aus den Augen und heirateten jeweils andere Partner, die inzwischen beide verstorben sind. Doch damit war das Liebesglück der beiden Verwitweten noch nicht zu Ende. Nachdem sie sich über Facebook gefunden hatten, trafen sie sich in einer Bar.


Das könnte dich auch interessieren:


„Er schaute mich an und fragte mich: ‚Kennen wir uns schon?'“, berichtet die passionierte Lehrerin. Sie habe geantwortet: „Oh, Du Schlawiner. Du bist derjenige, der mir 1965 einen Kuss gegeben hat“, berichtet die Italienerin der „dpa“. Nun haben die beiden auf einer Hochzeit das jugendliche Liebesglück wieder aufleben lassen. Was für eine wunderschöne Geschichte!