Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Passagiere in Lebensgefahr – Kapitän reagiert sofort!

Aufgrund von trügerischen Angriffen von Rebellen im Roten Meer muss ein Kreuzfahrtschiff kurzfristig seine Route ändern.

© IMAGO/ZUMA Wire

Kreuzfahrten: Diese Ziele sind besonders beliebt

Für viele Urlauber sind Kreuzfahrten die perfekte Art zu Reisen. Laut einer "Statista"-Umfrage ist unter deutschen Urlaubern die Karibik ein sehr beliebtes Reiseziel.

Eine Kreuzfahrt muss aufgrund von brutalen Angriffen von Rebellen auf weitere Schiffe dringend seine Route ändern. Der Kapitän reagiert umgehend auf die Bedrohung, damit seine Passagiere nicht um ihr Leben bangen müssen.

Für ein Kreuzfahrt-Schiff wird sich damit die Route ändern. Und auch weitere Ozeanriesen werden die Auswirkungen davon zu spüren bekommen.

Kreuzfahrt: Diese Rebellen greifen Schiffe an

Wie das Portal „Schiffe und Kreuzfahrten“ berichtet, wird die Fahrt des Luxus-Dampfers „Silver Moon“ am 16. Januar 2024 nicht wie ursprünglich geplant in Muscat im Oman enden, sondern im Hafen von Aqaba in Jordanien. Grund dafür sind Angriffe der Huthi Rebellen aus dem Jemen auf Schiffe, die die Ausfahrt des Roten Meers passieren wollen.

+++ Kreuzfahrt: Passagiere gehen nachts an Deck – dann kracht es gewaltig +++

Die Routenänderung wurde den Gästen der „Silver Moon“ erst kurzfristig am Dienstag (9. Januar) mitgeteilt. Das Kreuzfahrtschiff befindet sich jetzt von Dschidda in Saudi-Arabien auf dem Weg nach Ägypten. Daher fährt die Silver Moon auch nicht wie ursprünglich geplant durch die Bab-al-Mandab-Straße in Richtung Oman. 

Kreuzfahrt: Diese Häfen werden noch angesteuert

Im geänderten Verlauf der Kreuzfahrt wird das Kreuzfahrtschiff jetzt diese drei Häfen in Ägypten anlaufen. In Sharm el-Sheik und Sokhna in Kairo sowie in Safaga in Luxor wird das Kreuzfahrtschiff jetzt festmachen. Danach wird die Fahrt der Silver Moon am 16. Januar 2024 in Aqaba enden.


Auch interessant: Kreuzfahrt: Leinen brechen im Sturm – Kapitän kann das Unglück nicht mehr abwenden


Da die Silver Moon das rote Meer aus Sicherheitsgründen nicht verlassen kann, muss auch die Folgereise von Muscat nach Dubai mit Abfahrt am 16. Januar 2024 abgesagt werden. Der genaue Plan wie Silversea Cruises mit dem weiteren Fahrplan der Silver Moon jetzt umgeht, ist aber bisher noch nicht bekannt. Eine Fahrt ohne Gäste und nur mit einer Mindestbesatzung in Richtung Dubai wäre aber denkbar.


Das könnte dich auch interessieren:


Die Sicherheitslage für Kreuzfahrtschiffe an der Ausfahrt des Roten Meers auf den Indischen Ozean wird zunehmend zum Risiko. Die Fahrt über die Bab-al-Mandab-Straße ist für Kreuzfahrten mit Gästen bei der aktuellen Sicherheitslage nicht zulässig. Alternativen erfordern dabei Reiseabsagen oder Fahrplanänderung.

Im Moment hat die derzeitige Sicherheitslage am Roten Meer nur wenig Einfluss auf die Reedereien. Allerdings könnte es im Frühjahr einen Domino-Effekt geben. Dann könnte es zu umfangreichen Fahrplanänderungen kommen, wenn Kreuzfahrt-Schiffe aus Sicherheitsgründen nicht regulär aus ihren Winterfahrtgebieten im Orient oder in Asien nach Europa zurückkehren können.