Veröffentlicht inVermischtes

Hausmittel: Schnecken zerfressen dein Gemüsebeet – diesen Trick solltest du kennen

Wer in seinem Garten Gemüse anbaut, der hatte mit Nacktschnecken sicherlich schon Querelen. Ein simpler Hausmittel-Trick wirkt Wunder.

© IMAGO/imagebroker

Hausmittel bei Erkältung: 7 einfache Tipps zur Behandlung 

Wir zeigen 7 einfache Hausmittel bei Erkältung, die auf natürliche Weise die Symptome lindern.

Wer einen Garten hat und diesen zum Anbauen von Gemüse nutzt, der kennt die kleinen Biester. Nacktschnecken lieben Salate und Co, futtern sich liebend gern durch die Beete. Das kann jede Menge Nerven kosten – doch es gibt einige Hausmittel, die wahre Wunder bewirken.

+++ Verkehr: Führerschein-Frist verpasst – diese Strafe droht dir jetzt +++

Wer gedacht hat, dass Schnecken nur im Sommer aktiv sind, der irrt. Denn auch in milden Wintern treiben sie ihr Unwesen. Daher stellen sich aktuell Gartenbesitzer die Frage: Welches Hausmittel hilft am besten, um meinen Garten zu beschützen?

Hausmittel: Das hilft gegen Schnecken

So richtig weiß man ja noch immer nicht, wohin der Winter eigentlich will. Doch abgesehen von ein bis zwei frostigen Wochen ist es in den meisten Teilen des Landes eher mild. Das sorgt dafür, dass sich manche Schnecken und Insekten schon jetzt wieder in den Gärten zeigen.

+++ Perfektes Ei zum Frühstück – DIESE drei Tipps musst du beachten +++

Und gleich geht die Sorge der Pflanzenliebhaber los. Was tun, um die geliebten Blumen, aber auch das selbst angebaute Gemüse zu beschützen? Eine Lösung ist beinahe schon zu naheliegend, aber doch genial.

Dabei handelt es sich nicht um ein klassisches Hausmittel, sondern um Salatblätter. Denn wer Hüllblätter von Salaten auf seinem Beet auslegt, hat gute Chancen, die Schnecken damit zu ködern.

Kleine Tricks, große Wirkung

Statt sich direkt an dem wachsenden Gemüse zu vergehen, fressen sie sich erstmal durch die Salatblätter. Gärtner können die Schnecken so ganz einfach einsammeln und sich ihrer entledigen. Dazu geeignet sind auch Fallobst oder andere grüne Pflanzenteile.

Und noch ein Tipp, mit dem man schon jetzt einer Plage im Sommer vorbeugen. Wer schon jetzt damit anfängt, hält die Schnecken an der Oberfläche. Unter den Gartenresten sind sie vor Kälte geschützt.


Hier bekommst du noch mehr Tipps und Tricks:


Laut „chip.de“ sind Nacktschnecken, die in der frostigen Jahreszeit Salatblätter knabbern, Jungtiere. Wer sie schon jetzt einsammelt und unschädlich macht, hat im Sommer kein Problem mit den ausgewachsenen Varianten.