Veröffentlicht inVermischtes

Aldi mit geheimen Einkaufswagen-Trick direkt am Eingang – Kunden sind ahnungslos

Aldi benutzt schon seit Jahren einen geheimen Einkaufswagen-Trick, um sich gegen Diebstahl zu schützen. So funktioniert er.

© IMAGO/Horst Galuschka

Aldi: So wurde aus einem kleinen Laden ein Discounter-Riese

Mit knapp 12.000 Filialen weltweit gehören Aldi Süd und Aldi Nord zu den erfolgreichsten Discountern. In diesem Video zeigen wir, wie Aldi zum Discounter-Riese wurde.

Millionen von Aldi-Kunden sind bereits darüber gelaufen, aber die eigentliche Nutzung kennen die wenigsten. Vor vielen Aldi-Filialen liegt ein Teppich, der auf den ersten Blick dazu dient, Schmutz aufzufangen. Tatsächlich kann der aber Teppich mehr. Es handelt sich dabei nämlich um einen Einkaufswagen-Trick mit einer geheimen Funktion.

Aldi: Das steckt hinter dem Einkaufstrick

Vor vielen Aldi-Filialen liegt ein grauer, unscheinbarer Teppich – doch der hat einen besonderen Nutzen. Nach Informationen von „Chip“ besteht der Bodenbelag des Teppichs nämlich aus Rillen. Diese sind dazu da, die Wegfahrsperre des Einkaufswagens zu entriegeln, falls diese aktiviert wurde. Sobald der Aldi-Kunde mit seinem Wagen über den Belag fährt, löst sich die Wegfahrsperre.

+++ Aldi, Kaufland & Co: Pfand-Revolution in den Filialen – diese Automaten ändern ALLES +++

Die Wegfahrsperre dient ursprünglich als Diebstahlschutz – sobald ein Kunde den Parkplatz mit einem Einkaufswagen verlässt, blockieren die Räder. Dahinter steckt ein ausgeklügeltes System, welches der Discounter bereits vor 15 Jahren das erste Mal benutzt hat.

Aldi: So funktioniert die Wegfahrsperre

Zwischen dem Aldi-Gelände und der Gehweg-Grenze liegen etliche Magnetstreifen. Auf dem Parkplatz oder in der Tiefgarage von Aldi kann man den Einkaufswagen ganz normal rollen.

Sobald der Kunde aber das Gelände verlässt, setzt die Sperre ein. Nur mit viel Mühe lässt sich der Einkaufswagen dann weiterschieben. Es kann vorkommen, dass Kunden den Einkaufswagen dann teilweise hochheben und weitertragen müssen. In Einzelfällen wird der Einkaufswagen dann einfach stehen gelassen oder er wird brav zurück gebracht – inklusive Wegfahrsperre.


Das könnte dich auch interessieren:


Wenn man Pech hat, dann erwischt man selbst allerdings genau so einen Einkaufswagen mit Wegfahrsperre. Das merkt man dann daran, dass er sich nur sehr schwer voran schieben lässt. In diesen Fällen kann dann der Teppich helfen, der durch die kleinen Magnetrillen die Sperre wieder entriegeln kann.

Wenn aber auch das nicht helfen sollte, können sich Kunden auch an Mitarbeiter an der Kasse wenden. Hier können Aldi-Angestellte den Einkaufswagen problemlos entsperren.