Veröffentlicht inVermischtes

Kreuzfahrt: Fiese Extra-Gebühr! Gäste trifft bei Restaurant-Rechnung der Schlag

Wer bei einer Kreuzfahrt nicht das Kleingedruckte liest, der kann nach der Reise schnell von einer Rechnung überrascht werden.

© imago stock&people

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Entspannende Spa-Behandlungen, erfrischende Drinks und leckeres Essen so weit das Auge reicht. Auf einer Kreuzfahrt werden die Passagiere nach Strich und Faden verwöhnt. Neben dem Hauptrestaurant am Abend gibt es zahlreiche weitere Anlaufstellen, an denen sich die Reisenden tagsüber den Bauch vollschlagen können – von Eis bis hin zu Döner.

Da man meist schon im Voraus die Urlaubsreise bezahlt und es jede Menge All-In-Angebote gibt, machen sich viele Passagiere während der Kreuzfahrt keine Gedanken mehr ums Geld. Desto erschreckender ist es, wenn man nach der Reise noch eine Rechnung erhält, mit der man nicht rechnet.

Kreuzfahrt: Dicke Rechnung wegen zu viel Essen?

In diesem Fall trifft es wohl vor allem die Vielesser unter uns. Denn wenn man im Restaurant kulinarisch so verwöhnt wird und immer noch Hunger hat, bestellt man sich gerne noch eine Portion. Hmm, lecker! Aber nicht alle Reedereien spielen mit. Es gibt auch Fälle, in denen die Passagiere für jede Portion extra zahlen müssen.


Auch interessant: Kreuzfahrt-Drama nimmt kein Ende – Reederei zieht drastische Konsequenzen


So ist beispielsweise bei MSC Cruises bei Kreuzfahrten, die ab einem US-amerikanischen Hafen abfahren, nur das erste Hauptgericht, Vorspeisen und Desserts für jeden Gast kostenlos. Wer dann noch Hunger hat und sich einen zweiten Hauptgang bestellen möchte, muss mit einem Aufpreis von 5 Dollar rechnen. Bei einer zweiwöchigen Tour mit regelmäßigem Nachschlag kann das ziemlich teuer werden. Die Carnival Cruise Line dagegen berechnet fünf Dollar erst ab dem dritten Hauptgericht an einem Abend. 

Fiese Kostenfallen

Neben einer Extragebühr auf einen Nachschlag bei einigen Reedereien gibt es auch andere Kostenfallen, mit denen Passagiere im Vorfeld rechnen müssen. Dazu gehören beispielsweise Mahlzeiten in speziellen Restaurants oder ausgewählte Getränke. Auch über die Internet-Nutzung an Board sollte man sich bei der Reederei im Vorfeld schlau machen.


Das könnte dich auch interessieren:


Den ein oder anderen Passagier hat die Rechnung nach der Kreuzfahrt schon ordentlich überrascht. Damit dir nicht das Gleiche passiert, solltest du immer unten das Kleingedruckte auf den Speisekarten lesen oder dich vorab informieren. Dann kann man seinen Urlaub ohne Sorgen und mit einem vollen Magen genießen!