Veröffentlicht inVermischtes

Telekom: Jetzt ist es raus – große Änderung! Kunden müssen sich umstellen

Schon in wenigen Tagen führt der Telefon- und TV-Riese Deutsche Telekom eine große Änderung durch. Was Kunden jetzt wissen müssen.

© IMAGO/Michael Gstettenbauer

Premiere, Arena, Sky: Die turbulente Geschichte des Pay-TV-Anbieters

Der Pay-TV-Anbieter Sky begeistert seine Zuschauer mit Live-Übertragungen zahlreicher Sport-Events. Wir zeigen dir die irre Geschichte des Anbieters.

Es sind unruhige Zeiten für Kunden der Deutschen Telekom. Erst sorgte eine groß angelegte Kampagne von Betrügern für Aufregung (>>> hier alle Details dazu). Und jetzt vermeldet das Unternehmen selbst eine gravierende Änderung, die Millionen Kunden zum Handeln zwingt.

+++ Telekom zieht Schlussstrich – das Aus einer Legende ist besiegelt +++

Die Telekom peppt nämlich ihr „Magenta TV“ kräftig auf! Diesen Termin sollten sich Kunden merken: Ab dem 15. Februar 2024 gibt’s was Neues für die Augen: eine schicke, komplett überarbeitete Benutzeroberfläche, die alles ein bisschen smarter und schneller machen soll. Und es wird persönlich – jeder kann sich seine eigene Startseite basteln und die Lieblings-Apps nach dem eigenen Geschmack anordnen.

Telekom krempelt Magenta TV um

Schnell mal die Serien oder das Fußballspiel finden? Kein Problem, die Suche ist jetzt ein echtes Power-Tool, das lineares Fernsehen und Streaming zu einer Einheit verknüpft und quer durch alle Shows und Filme forscht. Das Ganze geht nicht nur auf Tastendruck. Magenta TV hat künftig eine neue Sprachsteuerung mit an Bord. Aber Vorsicht: Nicht alle Receiver unterstützen die neue Software. Dazu später mehr.

+++ Telekom, Vodafone, O2 und Co.: So legen Mobilfunkanbieter ihre Kunden rein – es geht um bares Geld +++

Ein Grund, warum die Telekom jetzt aktiv wird, ist sicherlich das geplanten Endes des sogenannten Nebenkostenprivilegs. Mieter in Mehrfamilienhäusern können und müssen selbst entscheiden, wie sie fernsehen möchten. Sammelverträge für das gesamte Haus, die dann über die Nebenkosten abgerechnet werden, sind ab 1. Juli 2024 nicht mehr zulässig.

Neue Tarife, neue „Megathek“

Die Telekom denkt voraus und packt die Gelegenheit beim Schopf, um den Service bei Magenta TV aufzumotzen. Mit grünen Häkchen weiß man bei der Bestellung direkt, was schon in der Flatrate mit drin ist, und kann sich dann entscheiden, über welche Plattform man was gucken möchte. Die gute alte „Megathek“ heißt übrigens künftig „Magenta TV+“.

Das ist aber noch nicht alles! Die Telekom bringt auch neue Tarife ins Spiel. Für 17 Euro pro Monat gibt’s den Tarif „Magenta TV SmartStream“, mit dem man Netflix, Disney+ und RTL+ zusammen mit Werbung genießen kann – und das einen Euro günstiger im Vergleich zur Einzelbuchung. Magenta hat auch den bestehenden Tarif „MegaStream“ aufgemotzt: künftig mit einem Abo von „RTL+ Max“, aber ohne Musik dabei. Die alt bekannten Tarife bleiben, wie sie sind.


Mehr Themen:


Wer jetzt Lust auf das aufgehübschte Magenta TV hat, sollte aber die passende Hardware besitzen. Das Ganze funktioniert nämlich nur über „Magenta TV One“ oder den „Magenta TV Stick“. Ältere TV-Receiver und Boxen sind nicht mit im Spiel. Also prüfe am besten direkt, ob du passend ausgestattet bist.