Veröffentlicht inVermischtes

Flughafen auf Mallorca steht still: Zahlreiche Ausfälle – der Grund ist ernst

In der Sommersaison ist am Flughafen von Palma de Mallorca einiges los. Am Dienstag (11. Juni) war jedoch alles anders.

Mallorca
u00a9 IMAGO/Chris Emil Janu00dfen

Mallorca: Das sind die Hotspots der beliebten Ferieninsel

Spätestens ab Anfang Mai ist die Sommersaison in vollem Gange. Nahezu im Minutentakt landen am Flughafen von Palma de Mallorca Flugzeuge mit neuen Passagieren an Bord. In der gleichen Taktung verlassen auch erholte Urlauber wieder die Insel.

Ein reges Treiben gehört also zur Tagesordnung. Am Dienstagnachmittag (11. Juni) ist allerdings alles anders: Plötzlich geht am Flughafen der Balearen-Insel gar nichts mehr – und das aus einem ernstzunehmenden Grund. Unsere Redaktion kennt die Details.


Auch interessant: Mann urlaubt auf Mallorca: Freundin fällt bei Heimkehr aus allen Wolken


Mallorca: Zahlreiche Flüge vorerst gestrichen

Wie bereits angekündigt, wurde auf Mallorca bereits zum Wochenbeginn ein starker Wetterumschwung erwartet. Schon am Dienstagmorgen zogen erste Wolken auf und die Sonne verschwand beinahe komplett. Gegen 14 Uhr fielen dann auch dicke Tropfen vom Himmel. Wie schwer das Unwetter noch werden könnte, damit rechnete zu diesem Zeitpunkt wohl noch keiner.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Doch kurze Zeit später dann der Schock: Die Regenfälle wurden innerhalb von Minuten so stark, dass kurzerhand mehrere Straßen überschwemmt waren und auch der Flughafen war betroffen – sogar weite Teile des Terminals liefen voller Wasser und es tropfte von der Decke.

Mallorca: Starke Regenfälle ziehen über die Sonneninsel

Sämtliche Flüge wurden vorerst gestrichen und auch Flugzeuge im Landeanflug auf die Insel mussten umgeleitet werden. Doch nicht nur auf dem Areal rund um den Flughafen wüteten die Schauer – das bunte Treiben in der Partyhochburg El Arenal rund um den Ballermann an der Playa de Palma fiel sprichwörtlich ins Wasser.


Mehr News:


Auf Höhe des Balneario 13 war der Wolkenbruch so stark, dass die Wassermassen eine ganze Mauer einrissen und einen angrenzenden Tabak-Laden unter Wasser setzten.

Am Ballermann 13 wird eine Mauer von den Regenmassen kurzerhand eingerissen. Foto: DER WESTEN

Beim plötzlichen Einsturz der Steinreihe soll laut aktuellen Informationen auch ein Kind verletzt worden sein. Die Einsatzkräfte waren umgehend zur Stelle.