Veröffentlicht inVermischtes

Edeka: Supermarkt kommt mit Neuerung um die Ecke – haben Rentner jetzt das Nachsehen?

Edeka hat sich eine Neuerung in ihrem Verkaufsbereich überlegt. Jetzt wird befürchtet, dass Rentner damit übergangen werden.

Edeka: Rentner könnten wegen dieser Neuerung das Nachsehen haben.
u00a9 IMAGO/imagebroker

Sechs Fakten über Edeka

Edeka gehört zu den größten Lebensmittelkonzernen in Deutschland. Die Ursprünge des Unternehmens liegen mehr als 100 Jahre zurück.

Supermärkte wie Edeka lassen sich immer wieder etwas neues einfallen, damit sich ihre Kunden möglichst wohl fühlen und viel einkaufen. Je schneller der Einkauf abgewickelt werden kann, desto besser. Schließlich ist Zeit Geld.

Nervig kann es dann schon mal werden, wenn Menschen an der Kasse mit sehr viel Kleingeld zahlen. Gerade ältere Personen suchen gerne etwas länger nach dem passenden Centstück in ihrem Portemonnaie. Aber genau dagegen hat sich Edeka jetzt etwas einfallen lassen.

Edeka: Sagt diese Neuerung den Rentnern den Kampf an?

Der Edeka-Kunde „Otto Sommermärchen“ hat bei „X“ (ehemals Twitter) ein Foto von einem Automaten geteilt, der so wahrscheinlich noch nicht in vielen Edeka-Standorten steht. In der Mitte des braunen Automaten, auf dem „Münzgeld rein, Wertbon raus“ steht, ist eine viereckige Öffnung, in die man Bargeld schmeißen kann. Als Gegenwert erhält man dafür einen Wertbon, den man zum Einkaufen nutzen soll.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Quelle: X/ @OttoMatschbirne

+++ Edeka: Üble Betrugsmasche im Umlauf – vor allem Kinder sind betroffen +++

Dazu schreibt der Kunde: „Edeka hat den Rentnern endgültig den Kampf angesagt“. Wer also frühzeitig seine Munition, in Form von Münzgeld, in den neuen Automaten feuert, kann an der Kasse nicht mehr lange sein Bargeld suchen und so nicht mehr den Einkaufsfluss aufhalten. Eins der Lieblingshobbys der Rentner könnte dadurch erheblich gefährdet sein, vorausgesetzt sie nutzen den neuen Automaten.

Das steckt hinter dem Automaten

Es handelt es sich um einen Münzwechsel-Automaten vom Dienstleister Coinstar, berichtet „Rhein24“. Im Jahr 2023 sollen von den Automaten bereits 800 Stück in ganz Deutschland im Einsatz gewesen sein. Vor allem in Real-Märkten konnte man sie finden.

Die User auf „X“ halten die Münzwechsel-Automaten für eine gute Erfindung. So schreibt einer: „Wie geil ist das denn? Ich hab einen Eimer voll Kleingeld, den ich nicht loswerde.“ Ein anderer User findet die Idee auch gut: „Eigentlich super, weil in jeder Bank, wo so ein Automat steht, kostet es eine Gebühr…“


Mehr News:


Für einen weiteren Kunden ist das Ganze wiederum nichts neues: „Die Münzautomaten bei Edeka und Kaufland sind doch nichts neues. Ich bringe mein Kleingeld ein mal im Jahr dort hin.“ Wir werden sehen. Vielleicht gewöhnen sich ja auch die Rentner an den neuen Automaten und die Wartezeiten an den Edeka-Kassen werden verkürzt.