Veröffentlicht inVermischtes

Lidl: Außergewöhnliche Kooperation kommt ans Licht – was hat Discounter nur vor?

Wenn Lidl eine neue, ungewöhnliche Kooperation eingeht, kann man als Kunde schon mal hellhörig werden. Was hat der Discounter vor?

Lidl: Partnerschaft wird offiziell.
© IMAGO/mix1

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Lidl ist einer der beliebtesten Discounter in Deutschland. Aber nicht nur hier. In vielen Ländern rund um den Globus ist die Lebensmittelkette vertreten.

Jetzt geht Lidl eine außergewöhnliche Partnerschaft ein. Doch was hat der Discounter nur geplant?

Lidl geht ungewöhnliche Partnerschaft ein

Wenn Lidl als einer der größten Discounter-Konzerne weltweit eine ungewöhnliche Partnerschaft eingeht, wird man schon mal hellhörig. Doch mit wem kooperiert das Unternehmen nun und welcher Plan steckt dahinter? Die Antwort ist ganz leicht: Lidl und die Naturschutzorganisation WWF (World Wide Fund For Nature) verbünden sich für die gute Sache. Die internationale Partnerschaft bezieht sich auf alle 31 Länder, in denen der beliebte Einzelhändler tätig ist.

Schon seit 2017 gibt es zwischen Lidl Schweiz und dem WWF Schweiz eine erste Zusammenarbeit. Daher übernimmt der WWF Schweiz nun auch die Koordination der internationalen Zusammenarbeit, die zurzeit auf fünf Jahre ausgelegt ist. Plan ist, die Nachhaltigkeitsstrategie des Discounters weiter voranzutreiben. Es geht vor allem um Themengebiete wie  „Biodiversität achten“, „Klima schützen“, „Ressourcen schonen“, „Fair handeln“, „Gesundheit fördern“ und „Dialog führen“. In einer Pressemitteilung von Lidl heißt es dazu: „Die internationale Partnerschaft konzentriert sich auf die globalen ökologischen und sozialen Herausforderungen dieser Zeit: Schutz der biologischen Vielfalt, des Klimas und natürlicher Ressourcen wie Süßwasser.“

Ebenfalls lesenswert: ++ Lidl: Kunden an der Kasse trauen ihren Augen nicht – Filialleiter muss eingreifen ++

Beide Seiten sind vom Erfolg überzeugt

Christoph Pohl, Vorstand Einkauf Lidl International, macht deutlich, dass sich das Unternehmen der eigenen Verantwortung bewusst ist und so daraufhin arbeitet „innerhalb der planetaren Grenzen zu wirtschaften“. Nachhaltigkeit hat für ihn nicht nur etwas mit Haltung, sondern auch mit der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens zu tun. Er ist guter Dinge, dass Lidl und der WWF zusammen „nachhaltiges Engagement auf das nächste Level heben“ können.

Auch Kirsten Schuijt, Director General WWF International, ist von der Partnerschaft überzeugt und sagt: „Die Art und Weise, wie wir Lebensmittel und Energie konsumieren, ist eine der Hauptursachen für Artensterben und Klimawandel. […] Als größter Lebensmitteleinzelhändler in Europa verfügt Lidl über einen enormen internationalen Hebel, um nachhaltige Veränderungen in der Branche voranzutreiben.“

Man darf gespannt sein, wie erfolgreich diese Partnerschaft am Ende sein wird.