Veröffentlicht inVermischtes

Lotto: Mann gewinnt Millionen – und lässt sein ganzes Dorf daran teilhaben

Ein Mann gewinnt mehrere Millionen im Lotto und denkt gar nicht daran, das Geld für sich auszugeben. Stattdessen geht er diesen Schritt.

Ein Lotto-Spieler gewann erst Millionen und starb dann unter mysteriösen Umständen. (Symbolfoto)
u00a9 imago images/McPHOTO

Lotto-König„Chico“ aus Dortmund: Die Geschichte des Millionärs aus der Nordstadt

Ein Gewinn im Lotto kann das Leben für einen Menschen auf viele Arten besser machen. Endlich ist Geld da für schicke Autos, das Traumhaus oder ausgefallene Reisen. Zusätzlich kann man die Menschen um sich herum glücklich machen und hat immer noch Geld übrig.

Das dachte sich auch Michael Kelly. Der Lotto-Gewinner dachte zuerst an die anderen, als an sich selbst, als er den Jackpot knackte.

Lotto-Gewinner schmeißt dicke Party

Es war das Jahr 1997, als Michael „Mouse“ Kelly und seine Frau Ann zu den viertgrößten Lotto-Gewinnern der Nationallotterie in Irland wurden – mit einem Gewinn von über 4,1 Millionen Pfund (umgerechnet 4,8 Millionen Euro).

Das Paar fackelte nicht lange und schmiss als erstes eine große Party in seiner Heimatstadt, der Grafschaft Ballaghanoher, wie die britische „Sun“ berichtete. Die Feier für die ganze Grafschaft ließen sich die Neu-Millionäre einiges kosten. Sie investierten rund 5000 Pfund in das Spektakel.

+++ Lotto-Gewinner wohnt nach 22-Millionen-Gewinn in einem Schloss – plötzlich wird er tot aufgefunden +++

Neben der Party hatten die Kellys keine großen Wünsche, die fünffache Mutter Ann äußerte kurz nach dem Gewinn eine Hoffnung: „Hoffentlich werden wir alle noch immer glücklich zusammen sein.“

+++ Lotto: Frau will sich kleineren Gewinn abholen – plötzlich bekommt sie den Jackpot +++

Lotto-Gewinner: Dorf-Rückhalt nach Schicksalsschlag

Einige Jahrzehnte ging das auch gut, doch kürzlich traf die Familie ein Schicksalsschlag. Michael und Ann befanden sich gerade im Urlaub in der Türkei, als der 60-Jährige tragisch bei einem Autounfall starb.


Mehr Themen:


Laut der „Sun“ sind seine Ehefrau und die fünf Kinder am Boden zerstört – doch haben immerhin den Rückhalt ihrer Gemeinde. „Michael war in der Stadt sehr beliebt“, erklärt Peter Ormand vom Gemeinderat. Die Dorfbewohner haben sich um die Familie gescharrt und stehen ihr in dieser schweren Situation bei.