Veröffentlicht inPolitik

Gehalt: Verwunderung über hohen Krankenschwester-Lohn – „Sie lügt 1.000 Prozent!“

Verdient man als Krankenschwester wirklich so gut? Ein Video im Netz sorgt für Fragezeichen, als es um das Gehalt in diesem Bereich geht.

Gehalt: Was verdienen Krankenschwestern?
u00a9 imago stock&people

Dein Brutto-Gehalt im Vergleich: So viel verdienen andere in Deutschland im Durchschnitt

Gehalt ist in Deutschland oft ein Tabu-Thema. In diesem Video zeigen wir, wie viel die Deutschen im Durchschnitt verdienen.

Ein Instagram-Video sorgt für Erstaunen und Irritationen. In den Sozialen Netzwerken ist es ein beliebtes Format, das Leute zufällig angequatscht werden und vor dem Mikro Details aus ihrem Leben preisgeben. Etwa zu ihrem Sexleben, aber auch zu Beruf und Gehalt.

+++ Auch spannend: Gehalt: Mit 3.500 Euro monatlich schon „reich“ +++

So wurde auch eine junge Frau gefilmt, die angeben sollte, was sie beruflich macht und was sie dabei verdient. Ihre Antworten lösten prompt eine rege Diskussion im Kommentarbereich aus.

So viel verdient eine Krankenschwester netto?

„Ich bin Krankenschwester“, antwortet die Frau. Als sie nach dem Gehalt gefragt wird, will sie zunächst wissen, ob brutto oder netto. Als der Interviewer „netto“ erwidert, sagt sie: „Ja, so 2,9 ungefähr.“ 2.900 Euro. Auf die Nachfrage, ob sie diesen Lohn als fair ansieht, räumt sie lächelnd ein, dass sie eigentlich mehr Geld für Feiertagsschichten, Überstunden und Schichtzulage haben möchte.

+++ Lesenswert: Gehalt: In DIESEM Sektor wird zu wenig bezahlt – ist dein Job dabei? +++

Doch spulen wir nochmal zurück: Ist 2.900 Euro netto ein realistisches Gehalt für eine Krankenschwester? Im Kommentarbereich kommt das vielen zu hoch vor. Viele äußern Zweifel. „Meine Mama ist Stationsleiterin und bekommt 2427 netto, ihr könnt davon ausgehen, dass dieses Mädchen zu 1000 Prozent lügt“, schreibt beispielsweise ein junger Mann. Eine andere ist überzeugt: „2,9 sind brutto. Das wären ja sonst 4,5 brutto. Und das verdient keine Krankenschwester.“

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Gehalt-Statistik: Deutlich über 4.000 Euro brutto ist realistisch als Krankenschwester

Wie ist es wirklich? Der Gehaltscheck bei Stepstone, der Entgeltaltas der Bundesagentur für Arbeit und des Portals „Gehalt.de“ bringt Aufklärung.

  • Laut Stepstone liegt das Mediangehalt für Krankenschwestern bzw. Krankenpfleger bei 41.200 Euro brutto im Jahr. Umgerechnet wären das rund 3.400 Euro monatlich vor Steuern und Sozialabgaben.
  • Der Entgeltatlas der Bundesagentur für Arbeit toppt diese Angabe deutlich. Als Medianlohn wird hier mit 3.944 Euro angegeben. Aber das obere Gehaltsviertel in diesem Beruf verdiene im Schnitt 4.455 Euro.
  • Das Portal Gehalt.de nennt dagegen 4.133 Euro monatlich als Median für Gesundheits- und Krankenpfleger. Die Gehaltsspanne bewegt sich hier zwischen 3.701 Euro und 4.615 Euro.

Mehr Themen für dich:


Die Angaben der Frau aus dem Video sind also keineswegs unrealistisch. Sie würde dann zu den Top-Verdienern in ihrem Beruf zählen. Letztlich ist auch mitentscheidend, in welchem Bundesland sie beschäftigt ist. Das höchste Mediengehalt wird laut Bundesagentur für Arbeit bei Krankenschwestern im Saarland (4.171 Euro) und Baden-Württemberg (4.128 Euro) gezahlt. Bei den Städten liegt München (4.349 Euro) in diesem Berufszweig ganz vorne.