Veröffentlicht inPolitik

EM: „Rechtsruck wegen Poldi und Klinsi“ – Aufregung um Video! DAFÜR floss Steuergeld

Ein Video sorgt für Empörung! Ausgerechnet die Bundeszentrale für Politische Bildung bringt zur EM das Sommermärchen 2006 in Verruf.

EM-Video sorgt für Empörung
u00a9 IMAGO / Mu00fcller-Stauffenberg, IMAGO / MIS

Reden wir drüber: Wieviel Flagge zeigen bei der EM ist eigentlich ok?

Die EM ist zurück in Deutschland und mit ihr die Flaggen. Doch sind diese Deutschland-Symbole nur patriotisch oder auch nationalistisch?

Dass dieses Video mit Steuergeldern bezahlt wurde, bringt viele auf die Palme. Die Bundeszentrale für Politische Bildung (bpb) veröffentlichte zur EM die Videoserie „Politik raus aus den Stadien“ – wobei das „raus“ durchgestrichen war. Doch damit ist nun Schluss, denn ein Clip der Reihe sorgte für große Empörung.

+++ Auch interessant: Nach EM-Skandal: Wieso ist der Wolfsgruß in Deutschland eigentlich nicht verboten? +++

Die Bundeszentrale musste nun zurückrudern. Man habe die Serie „aus dem Netz genommen“ und werde „diese einer kritischen Qualitätsprüfung unterziehen“.

Sommermärchen in Schwarz-Rot-Gold: Vorläufer für Pegida, AfD und Co?

Die Bundeszentrale für Politische Bildung räumt ein, dass der Clip mit dem Titel „2006 – ein Sommermärchen für den Nationalismus?“ ein „Fehler“ gewesen sei.

+++ Lesenswert: Zur EM: SPD-Abgeordnete will Türkei-Fußballer ehren – und kassiert Shitstorm +++

In diesem Video wurde in den Raum gestellt, dass die Klinsmann Truppe von 2006 und die schwarz-rot-goldene Euphorie, die diese auslöste, Vorläufer war für Pegida, AfD und die Ausbreitung rechten Gedankengutes in Deutschland. Wörtlich heißt es in dem Clip: „Sind Poldi, Klinsi und Co. schuld am Rechtsruck in Deutschland?“ In dem Video wird diese steile These letztlich bejaht.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Empörung über bpb-Video zur EM 2024

Vermischt die Bundeszentrale hier wild Party-Patriotismus, bei dem das Land erstmals im großen Stil in den Nationalfarben geschmückt war, mit einem fremdenfeindlichen Nationalismus? Die Empörung im Netz ist groß! Die bpb erkläre nun uns, „dass das Sommermärchen 2006 eigentlich voll Nazi war“, ärgert sich ein X-Nutzer.


Mehr Themen für dich:


Viele regen sich vor allem darüber auf, dass so ein Inhalt mit staatlichen Mitteln finanziert wurde. Die Bundeszentrale für politische Bildung untersteht dem Bundesinnenministerium.