Veröffentlicht inPolizeimeldungen

Thüringer Polizei greift durch – Tempoüberschreitung wird teuer

Mehrere Thüringer Fahrer wollten sich offensichtlich nicht an die Geschwindigkeit halten. Jetzt müssen sie mit den Konsequenzen leben. Alle Infos:

© dpa

Gewahrsam? Festnahme? Was diese Polizei-Begriffe wirklich bedeuten

Wir verschaffen dir einen Überblick:

Wir kennen es doch alle: Manchmal kommt man einfach zu spät los, hetzt zum Auto und ist dann etwas „zügiger“ unterwegs. Doch einige Thüringer Autofahrer haben es etwas übertrieben und müssen jetzt ihren Geldbeutel zücken.

Denn die Polizei hat ihre Augen und Laser auf die Straßen gerichtet. Was bei der Kontrolle herausgekommen ist und wie viel Geld die Raser nun blechen müssen, liest du hier.

Thüringen: Bußgeld und Punkte in Flensburg

Es ist nicht immer leicht, das rechte Maß beziehungsweise Tempo beim Autofahren zu finden. Für die einen bist du die trantütige Schnarchnase, für die anderen der Raser. Aber drei Fahrer haben es definitiv übertrieben und wurden prompt von der Thüringer Polizei erwischt, wie diese berichtet.

+++ Thüringen: Toilettenpapier-Trauma! Polizei hütet vergessene Technik gegen Klopapier-Klau +++

Im thüringischen Pößneck gilt in der Neustädter Straße Tempo 30. Denn die geringere Geschwindigkeit soll den Anwohner mehr Ruhe ermöglichen. Doch an die Begrenzung wollten sich offensichtlich nicht alle halten.


Mehr News:


Nachdem die übliche Toleranz von 3 km/h abgezogen wurde, hatten die ertappten Fahrer immer noch 12 bis 15 km/h zu viel auf dem Tacho, wie die Thüringer Polizei weiß. Das ist nicht nur ärgerlich für den Geldbeutel, sondern auch für das eigene Punktekonto in Flensburg. Also, Fuß vom Gas und entspannt ans Ziel kommen!

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.

Dieser Artikel wurde teils mit maschineller Unterstützung erstellt und vor der Veröffentlichung von der Redaktion sorgfältig geprüft.