Welche Gegner sich der ThSV Eisenach in der Vorbereitung zur Brust nimmt

Zwei Neuzugänge des ThSV Eisenach: Torhüter Stanislaw Gorobtschuk (l.) und Rückraumspieler Matthias Gerlich.
Zwei Neuzugänge des ThSV Eisenach: Torhüter Stanislaw Gorobtschuk (l.) und Rückraumspieler Matthias Gerlich.
Foto: Th. Levknecht / ThSV Eisenach

In der Vorbereitung auf die neue Zweitliga-Saison steht für die Handballer des ThSV Eisenach ein straffes Testspiel-Programm auf dem Plan. Zuvor bringt sich das Team von Trainer Christoph Jauernik im Trainingslager allerdings noch in die richtige Form: Die Mannschaft ist vom kommenden Sonnabend bis Mittwoch in der Landessportschule Bad Blankenburg zu Gast.

Kurz darauf stehen die ersten Partien an. Am Wochenende vom 29./30. Juli laufen die Eisenacher zur Eröffnung der neuen Dreifelderhalle in Apolda auf. Später trifft sich der ThSV unter anderem mit dem dänischen Zweitligisten Sydhavsoerne auf der Platte – einmal in Hermsdorf, ein weiteres Mal bei einem Turnier in Köthen.

Absoluter Höhepunkt der Vorbereitung wird die Begegnung mit dem SC Magdeburg aus der Bundesliga. Das Ost-Derby steigt am 12. August um 19.30 Uhr in der Werner-Aßmann-Halle. Dauerkarten-Inhaber der Vorsaison haben freien Eintritt. Gleich am darauffolgenden Tag laden die Eisenacher zu einem gutbesetzten Turnier, bevor – nach bisherigen Planungen – eine Begegnung mit dem TV Hüttenberg am 19. August die Testspiel-Wochen beendet.

Ernst wird es am 27. und 28. August in der ersten Runde des DHB-Pokals. Um Liga-Punkte geht es ab dem 3. September.

Die Testspiele des ThSV Eisenach im Überblick

29./30. Juli: Eröffnung der neuen Halle in Apolda

3. August: Test in Hermsdorf gegen Sydhavsoerne (Zweitligist Dänemark)

6./7. August: Turnier in Köthen, Teilnehmer: HC Meshkov Brest (weißrussicher Meister), Sydhavsörne, Alpla HC Hard (Erstligist Österreich), TuS 1947 Radis und HG 85 Köthen (beide Mitteldeutsche Oberliga)

12. August: Test in Eisenach gegen SC Magdeburg (Bundesligist)

13./14. August: Turnier in Eisenach, Teilnehmer: HC Elbflorenz Dresden (Drittligist), HSV Bad Blankenburg und HSC Coburg (Neu-Bundesligist)

19. August: Test in Bebra gegen den TV Hüttenberg (Zweitligist)