Das ändert sich beim Erfurter Steherrennen

Foto: Holger John | VIADATA
  • Erfurter Steherrennen mit neuem Modus
  • Neuer Modus verspricht mehr Spannung fürs Publikum

Das erste diesjährige Steherrennen dieser Saison am 5. Mai auf der Erfurter Radrennbahn im Andreasried wird nach einem neuen Modus ausgetragen. „Wir werden die traditionellen drei Läufe über jeweils 25 Kilometer aufweichen und den dritten Lauf über eine „Unbekannte Distanz“ starten. Dabei werden die letzten fünf oder 10 Runden angezeigt, so dass die Fahrer rechtzeitig reagieren können. Wir versprechen uns davon mehr Spannung für das Publikum“, sagte Organisator Jörg Werner am Mittwoch.

Weitere Radrennen

Es folgen mit dem Steher Grand Prix am 9. Juni, der Stehernacht am 28. Juli und dem Goldenen Rad der Stadt Erfurt am 15. September drei weitere Rennen. Lokalmatador Marcel Barth strebt in dieser Saison seinen dritten Gesamtsieg hintereinander an.

Wacker Nordhausen zu Gast bei Union Fürstenwalde

René van Eck, Trainer des  FSV Wacker 90 Nordhausen. (Archivfoto)
René van Eck, Trainer des FSV Wacker 90 Nordhausen. (Archivfoto)
Foto: Imago / Björn Draws
  • Union Fürstenwald gegen Wacker Nordhausen
  • Nordhausen verliert mit 0:3
Mehr lesen