Nach Spitzenspiel gegen TusSies: Thüringer HC auf Titelkurs

Im Spiel zwischen dem Thüringer HC und TuS Metzingen war Beate Scheffknecht (r.) beste THC-Werferin.
Im Spiel zwischen dem Thüringer HC und TuS Metzingen war Beate Scheffknecht (r.) beste THC-Werferin.
Foto: Imago Eibner
  • Thüringer HC mit Startschwierigkeiten bei TuS Metzingen
  • THC dreht Spiel gegen "TusSies"

Die Bundesliga-Handballerinnen des Thüringer HC haben ihren 17. Saisonsieg eingefahren. Am Samstagabend gewann das Team von Trainer Herbert Müller das Spitzenspiel bei TuS Metzingen mit 31:27 (13:17). Vor 1050 Zuschauern avancierte die zwölffache Torschützin Beate Scheffknecht zur überragenden und spielentscheidenden Akteurin. Damit führt der THC weiter die Tabelle an und liegt acht Spieltage vor Saisonende auf Titelkurs.

Thüringer HC dreht Spiel gegen Metzingen

Den Erfolg sicherte sich der THC durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte. Vor allem in der Abwehr packten die Gäste nun besser zu und auch Keeperin Dinah Eckerle konnte sich nach einer schwächerer ersten Halbzeit steigern. Und auch in der Offensive nutzten die Thüringerinnen nun ihre Chancen effektiver.

Scheffknecht als überragende THC-Spielerin

Sieben Minuten vor Schluss führte der THC mit 27:24. Wenig später machte Matchwinnerin Beate Scheffknecht mit ihrem Doppelpack zum 30:26 den wichtigen Auswärtserfolg perfekt.