Hart erkämpft - ThSV Eisenach punktet im Abstiegskampf

Arne Kühr, Trainer des ThSV Eisenach musste sich mit einem Unentschieden gegen Lübeck-Schwartau zufrieden geben. (Archivfoto)
Arne Kühr, Trainer des ThSV Eisenach musste sich mit einem Unentschieden gegen Lübeck-Schwartau zufrieden geben. (Archivfoto)
Foto: Imago / Deutzmann
  • ThSV Eisenach spielt Unentschieden gegen Lübeck-Schwartau
  • Torhüter bestimmen enge Partie

Die Zweitliga-Handballer des ThSV Eisenach haben im Abstiegskampf gepunktet. In einer hart umkämpften Partie gegen den Tabellendritten VfL Lübeck-Schwartau kam das Team von Trainer Arne Kühr am Samstagabend zu einem 23:23 (10:8)-Unentschieden.

Eisenach verkürzt Rückstand

Durch den Punktgewinn verkürzten die Wartburgstädter den Rückstand zu einem Nichtabstiegsplatz auf drei Zähler. Die erste Hälfte war geprägt durch zwei überragend parierende Torhüter - Stanislaw Gorobtschuk (Eisenach) und Dennis Klockmann (Lübeck-Schwartau). Beide Abwehrreihen ließen bis zur Pause nur wenig zu. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern in der Werner-Aßmann-Halle ein ähnliches Bild, beide Mannschaften lieferten sich ein packendes Duell.