UEFA führt dritten Europapokal-Wettbewerb: Bundesliga erhält einen Startplatz

Die UEFA hat entschieden: Es kommt ein dritter Europapokal-Wettbewerb.
Die UEFA hat entschieden: Es kommt ein dritter Europapokal-Wettbewerb.
Foto: Soeren Stache/dpa

Dublin. Die Entscheidung ist gefallen: Die Fußball-Bundesliga erhält einen Startplatz im neuen, dritten Europapokal-Wettbewerb.

Der Bundesliga-Siebte werde in dem vom Dachverband UEFA am Sonntag beschlossenen Europacup teilnehmen dürfen, sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel der Deutschen Presse-Agentur.

------------------------------------

• Mehr Themen:

• Top-News des Tages:

Ergreifende letzte Worte an seinen Sohn: So verabschiedete sich George Bush bevor er starb

-------------------------------------

Europapokal-Wettbewerb: So ist der Modus

Zuvor hatte das Exekutivkomitee der Europäischen Fußball-Union in Dublin die Einführung des neuen Club-Wettbewerbs neben Champions League und Europa League ab 2021 beschlossen.

Insgesamt sollen 32 Mannschaften im dritten Europapokal spielen. Der deutsche Starter muss eine Qualifikationsrunde überstehen, um in die Gruppenphase des neuen Wettbewerbs einzuziehen. (dpa/mb)