RWE vergeigt Führung: Viktoria Berlin legt Erfurt zwei Eier ins Nest

RWE-Spieler Morten Rüdiger traf gegen Berlin doppelt. (Archivbild)
RWE-Spieler Morten Rüdiger traf gegen Berlin doppelt. (Archivbild)
Foto: imago/Karina Hessland

Erfurt. Rot-Weiß Erfurt hat am Samstag einen Punkt geholt – oder besser gesagt zwei verloren. RWE kam gegen den FC Viktoria 1889 Berlin nicht über ein 2:2 (2:0) hinaus.

Mit zwei sehenswerten Toren hatte Morten Rüdiger den RWE in der ersten Hälfte in Führung gebracht. Zunächst hebelte er die Kugel überragend ins Netz (15.), dann zauberte er den Ball von der Strafraumgrenze in den Winkel (43.).

Berlin kann in Erfurt ausgleichen

In der zweiten Halbzeit war es dann Patrick Kapp, der nach einem Freistoß abstaubte und den Anschlusstreffer für Berlin erzielte (50.). Zehn Minuten später klingelte es dann wieder im Kasten von RWE-Keeper Lukas Cichos – und wie!

Ex-Bundesliga-Spieler Timo Gebhart zimmerte den Ball aus rund 20 Metern gegen die Unterkante der Latte, von wo aus er ins Tor prallte.

Die Tore:

  • 2:2 Timo Gebhart (60.)
  • 2:1 Patrick Kapp (50.)
  • 2:0 Morten Rüdiger (43.)
  • 1:0 Morten Rüdiger (15.)

Erfurt bleibt mit 48 Punkten auf dem fünften Platz in der Regionalliga Nordost. Kommenden Sonntag ist RWE beim Bischofswerdaer FV zu Gast. (ck)