Oberhof (Thüringen) – Biathlon im Live-Ticker: Sieg verpasst! Männer-Staffel nur Dritter

Biathlon: Johannes Kühn läuft in der deutschen Staffel an Position zwei.
Biathlon: Johannes Kühn läuft in der deutschen Staffel an Position zwei.
Foto: imago images/CEPix

Die Weihnachtspause ist vorüber: Der Weltcup im Biathlon beginnt das neue Jahr in Oberhof (Thüringen).

Die erste Station in Deutschland liegt in Thüringen. In Oberhof kämpfen die Stars des Biathlon an diesem Wochenende um wichtige Weltcup-Punkte.

Oberhof (Thüringen): Biathlon im Live-Ticker

Beenden die deutschen Biathleten ihre Ergebniskrise beim Heim-Weltcup?

Alle Informationen zum Biathlon-Weltcup in Oberhof findest du in unserem Live-Ticker.

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

--------------------

Zeitplan, Donnerstag

14.30 Uhr: Frauen: 7,5 km Sprint

Zeitplan, Freitag

14.30 Uhr: Herren: 10 km Sprint

Zeitplan, Samstag

12 Uhr: Frauen: 4 x 6 km Staffel

14.15 Uhr: Herren: 4 x 7,5 km Staffel

Zeitplan, Sonntag

12.45 Uhr: Frauen: 12,5 km Massenstart

14.30 Uhr: Herren: 15 km Massenstart

Weltcup-Stände nach 3 von 10 Stationen

Gesamtwertung der Frauen

  • 1. Dorothea Wierer (ITA) 304
  • 2. Tiril Eckhoff (NOR) 287
  • 3. Ingrid Landmark Tandrevold (NOR) 282
  • .
  • 11. Denise Herrmann (GER) 179

Gesamtwertung der Männer

  • 1. Johannes Thingnes Bö (NOR) 374
  • 2. Tarjei Bö (NOR) 313
  • 3. Quentin Fillon Maillet (FRA) 281
  • .
  • 8. Benedikt Doll (GER) 224

--------------------

Staffel der Damen – Ergebnis im Ziel

1. Norwegen

2. Schweden +00:21.10

3. Frankreich +00:33.10

4. Deutschland +01:10.40

Staffel der Herren – Ergebnis im Ziel

1. Norwegen

2. Frankreich +00:04,4

3. Deutschland +00:48,2

--------------------

+++ Live-Ticker aktualisieren +++

15.42 Uhr: Damit verabschieden wir uns für heute aus Oberhof. Morgen, am letzten Tag des Heim-Weltcups, steht der Massenstart an. Um 12.45 Uhr machen die Damen den Auftakt. Die Herren starten am frühen Nachmittag um 14.30 Uhr. An gleicher Stelle werden wir dich auch morgen mit zahlreichen Informationen rund um den Biathlon-Weltcup versorgen. Bis morgen!

15.39 Uhr: Ein besonderer Tag für Norwegen: Nach den Damen haben auch die Männer ihre Staffel gewonnnen. Die Skandinavier sind zurzeit einfach nicht zu schlagen.

15.35 Uhr: Im Zielsprint setzt sich Norwegen gegen die Franzosen durch und gewinnt auch das dritte Staffel-Rennen der Saison. Doll bringt Deutschland immerhin noch auf das Podest - Platz drei!

15.29 Uhr: Letztes Schießen: Christiansen muss in die Strafrunde, Fillon Maillet (FRA) übernimmt die Führung - das gibt einen engen Zweikampf. Doll geht volles Risiko und muss auch in die Strafrunde. Damit reicht es wohl nur für Platz drei für Deutschland.

15.24 Uhr: Christiansen (NOR) schießt ganz sauber und hält die Spitze, aber auch Benedikt Doll (GER) und Fillon Maillet (FRA) bleiben ohne Fehler.

15.14 Uhr: In der Loipe sind die Deutschen heute überragend unterwegs. Peiffer kann noch vor dem Wechsel den zweiten Rang erobern. Der Rückstand auf Norwegen beträgt ungefähr 30 Sekunden - alles noch drin!

15.09 Uhr: Große Probleme am Schießstand: Norwegen muss in die Strafrunde, bleibt aber trotzdem in Führung. Peiffer schiebt sich vor auf Rang vier und hat nur noch 37 Sekunden Rückstand.

15.02 Uhr: Nach dem 5. Schießen bleibt Norwegen an der Spitze, Weißrussland muss abreißen lassen. Peiffer braucht zwei Nachlader und verliert einiges an Zeit auf die Konkurrenz.

14.55 Uhr: Halbzeit bei der Männer-Staffel. Hier für euch der Zwischenstand: 1. Norwegen, 2. Weißrussland, 3. Tschechien, 4. Russland, 5. Frankreich, 6. Deutschland. Jetzt ist Arnd Peiffer für die DSV-Staffel unterwegs.

14.48 Uhr: Wahnsinn! Der Weißrusse Botscharnikow trifft wie er will! Bjontegaard (NOR) folgt auf Platz zwei! Kühn muss in die Strafrunde. Platz 10 und über eine Minute Rückstand.

14.43 Uhr: Überraschung an der Spitze: Weißrussland setzt sich alleine an die Spitze. Kühn bestätigt seine starke Form und schießt 0 Fehler. Deutschland schiebt sich vor auf Rang vier. Der Rückstand auf die Spitze beträgt 20 Sekunden.

14.35 Uhr: Horn übergibt auf Position neun auf Kühn. Gestern präsentierte sich Kühn in Top-Form - im Sprint holte er Rang drei. An der Spitze wechselt Norwegen als erstes vor Italien und Weißrussland.

14.29 Uhr: Fünf Schuss, fünf Treffer - Beim der Stehend-Einlage macht es der Deutsche viel viel besser! Auf Rang elf verlässt er den Schießstand. Norwegen führt weiterhin vor Weißrussland.

14.23 Uhr: Horn muss bei seiner Premiere richtig kämpfen. Mit drei Nachladern verhindert er so gerade die Strafrunde. Deutschland ist Letzter, Norwegen führt.

14.18 Uhr: Für Deutschland eröffnet Philipp Horn die Staffel. Danach folgen Johannes Kühn, Arnd Peiffer und Benedikt Doll.

14.15 Uhr: Weiter geht's in Oberhof! Die Männer haben das Rennen aufgenommen.

13.21 Uhr: Das war es vom Staffel-Rennen der Damen! In gut einer Stunde gehen dann die Herren der Schöpfung an den Start. Wir melden uns kurz vor Beginn wieder. Bis gleich!

13.16 Uhr: Und Herrmann hat es gepackt. Sie hat die Schweizerin abgehängt und feiert mit ihren Teamkolleginnen den vierten Platz!

13.15 Uhr: Die Favoritinnen aus Norwegen gewinnen die Staffel in Oberhof. Schweden sichert sich Platz zwei vor Frankreich.

13.11 Uhr: Denise Herrmann mit einer famosen Leistung am Schießstand! Mit der Schweizerin Lena Haecki kämpft sie jetzt noch um Platz vier.

13.09 Uhr: Eckhoff (NOR) geht als Führende in die Schlussrunde. Knapp dahinter macht sich Oeberg (SWE) auf den Weg, Braisaz (FRA) fällt etwas zurück.

13.05 Uhr: Das Führungstrio verlässt fast gleichzeitig den Schießstand und machen sich gemeinsam auf die nächste Runde. Hermann braucht zwei Nachlader und fällt wieder hinter die Schweizerinnen zurück.

13.01 Uhr: Herrmann geht's schnell an - noch vor dem Schießen rückt sie vor auf Rang vier.

12.58 Uhr: Letzter Wechsel! Tiril Eckhoff (NOR) geht vor Justinie Braisaz (FRA) und der Schwedin Hanna Oeberg. Hammerschmidt übergibt mit einer Minute Rückstand auf Rang sechs an Schlussläuferin Denise Herrmann.

12.52 Uhr: Drama am Schießstand: Die Bedingungen haben sich deutlich verschlechtert. Aita Gasparin verspielt die Führung, muss in die Strafrunde und fällt zurück auf Rang fünf. Wieder in Führung sind jetzt die Franzosen vor Schweden und Norwegen. Hammerschmidt zittert die letzte Nachladepatrone rein und liegt auf Platz sieben.

12.45 Uhr: Auch die dritte Gasparin-Schwester hält sich am Schießstand schadlos. Die Sprint-Siegerin Roeiseland schießt Norwegen vor auf Rang zwei, Maren Hammerschmidt braucht nur einen Nachlader und rückt vor auf Platz sieben.

12.38 Uhr: Halbzeit bei der Staffel der Frauen. Der Zwischenstand: 1. Schweiz, 2. Finnland, 3. Frankreich. Hettich übergibt auf Rang neun an Maren Hammerschmidt. Rückstand: 1 Minute 20 Sekunden.

12.34 Uhr: Während Wierer (ITA) in die Strafrunde muss, bleibt Gasparin fehlerfrei - Führung für die Schweiz! Hettich braucht nur einen Nachlader. Der Rückstand auf die Spitze beträgt 1 Minute und 7 Sekunden.

12.29 Uhr: Hinz am ARD-Mikrofon: „Ich kann es mir nicht erklären. Ich war zu hektisch. Ich bin ein wenig ratlos. Die Runde stehend, das wird nicht einfach für Janina."

12.26 Uhr: Selina Gasparin für die Schweiz und die Gesamt-Weltcup-Führende Dorothea Wierer halten sich schadlos und bleiben an der Spitze. Anais Bescond hat sich übernommen - die Französin vermasselt das Schießen und fällt zurück. Janina Hettich macht es bei ihrer Staffel-Premiere super. Mit nur einem Nachlader rückt sie vor auf Rang elf.

12.19 Uhr: Vanessa Hinz übergibt als 13. an Janina Hettich. Das wird ganz schwer für die 23-Jährige.

12.16 Uhr: Italien führt vor der Schweiz und Frankreich. Norwegen fällt wegen der zwei Nachlader auf den zwölften Platz zurück, hat 33 Sekunden Rückstand. Vanessa Hinz hat auf Rang 19 einen Rückstand von fast einer Minute.

12.14 Uhr: Vanessa Hinz' Nerven spielen ihr beim Stehenschießen einen Streich. Sie braucht alle drei Nachladepatronen und lässt trotzdem eine Scheibe stehen. Das bedeutet eine Strafrunde.

12.11 Uhr: Die miserablen Wetterbedingungen der vergangenen Tage sieht man der Strecke übrigens nicht an. Über Nacht wurde hier ganze Arbeit geleistet.

12.06 Uhr: Vanessa Hinz, die erst einmal im großen Feld mitgefahren war, trifft beim Schießen alle Scheiben und setzt sich an Position drei.

12.03 Uhr: Julia Simon übernimmt zunächst die Führung. Die Französin ist in diesem Winter stark, hat ihre ersten beiden Podiumsplätze erreicht. Vorgestern wurde sie Dritte im Sprint.

12 Uhr: Das Rennen ist freigegeben!

Samstag, 11. Januar, 11.34 Uhr: Herzlich willkommen zu unserem Biathlon-Live-Ticker. Hier versorgen wir dich mit allen Infos von den heutigen Staffel-Rennen in Oberhof. Um 12 Uhr geht's los.

--------------------

Ergebnis im Ziel (Sprint der Damen)

1. M. Röiseland (NOR) 22:04.90 Minuten

2. D. Herrmann (GER) +00:33.10

3. J. Simon (FRA) +00:47.40

Ergebnis im Ziel (Sprint der Herren)

1. M. Fourcade (FRA) 25:27.20 Minuten

2. E. Jacquelin (FRA) +00:25.50

3. J. Kühn (GER) +00:33.00

--------------------

15.42 Uhr: Und damit verabschieden wir uns für heute auch. Vielen Dank fürs Mitlesen!

15.41 Uhr: Es sind zwar noch etwas mehr als 30 Biathleten auf der Strecke, die besten 20 sind aber nicht mehr in Gefahr. Somit kann sich Philipp Horn auf Platz 13 stehend über seine zweite WM-Halbnorm freuen.

15.40 Uhr: Lucas Fratzscher kann sich beim zweiten Schießen zwar verbessern, einen Fehler macht er trotzdem.

15.33 Uhr: Die deutsche Fahne hochgehalten hat heute Julius Kühn. Der 28-Jährige erreicht mit dem dritten Platz zum zweiten Mal in seiner Karriere das Podest.

15.29 Uhr: Auf dem 37. Rang stehend erreicht Simon Schempp das Ziel – und damit vor Benedikt Doll. Weltcuppunkte wird wohl keiner der beiden heute einfahren.

15.25 Uhr: Lucas Fratzscher zeigt beim ersten Schießen Nerven: Er trifft nur zweimal. Schade, denn schon vor einem Jahr hatte er sein Können nicht voll ausschöpfen können.

15.23 Uhr: Tarjei Bö erreicht das Ziel auf dem 22. Platz. Was aber viel interessanter ist: Disqualifiziert wird er nicht. Weil er auf seinem "Rückweg" niemanden behindert hat, drückt die IBU-Rennjury ein Auge zu.

15.21 Uhr: Simon Schempp bleibt am Schießstand stark! Im Stehen trifft er alle Scheiben. Schade, dass seine Laufleistung noch immer zu wünschen übrig lässt.

15.17 Uhr: Kurz darauf erreicht Philipp Horn das Ziel. Momentan steht er in den Top Ten.

15.15 Uhr: Lucas Fratzscher ist gestartet. Somit ist auch der letzte Deutsche im Rennen.

15.12 Uhr: Der Norweger Tarjei Bö sorgt hier für ganz viel Aufregung. Beim zweiten Schießen verfehlt er eine Scheibe und vergisst anschließend die Strafrunde. Als er es bemerkt, kehrt er um und absolviert sie doch noch. Zieht das eine Disqualifikation nach sich?

15.09 Uhr: Kühn liegt im Ziel vorerst auf Rang zwei hinter Martin Fourcarde. Peiffer ist Fünfter.

15.00 Uhr: Kühn mit einem Fehler beim Stehenschießen, Peiffer bleibt dieses Mal fehlerfrei.

14.56 Uhr: Horn muss einmal in die Extrarunde.

14.52 Uhr: Doll patzt! Der Sieger von Annecy muss gleich zwei Mal in die Strafrunde.

14.46 Uhr: Peiffer muss einmal in die Strafrunde, Kühn bleibt beim 1. Schießen fehlerfrei.

14.30 Uhr: Und los geht's! Der Österreicher Simon Eder eröffnet das Sprint-Rennen in Oberhof.

14.27 Uhr: Für euch zur Info die Startnummer der deutschen Athleten: Arnd Peiffer (12), Johannes Kühn (18), Benedikt Doll (28), Philipp Horn (36), Simon Schempp (59), Lucas Fratzscher (90).

14.15 Uhr: Wie schon gestern regnet es in Oberhof. Das sind keine optimalen Bedingungen für einen Rennen auf Schnee. Die Strecke wurde bereits verkürzt: Die Männer laufen heute den Damen-Kurs (3 x 2.5km)

13.59 Uhr: Für Deutschland starten heute: Arnd Peiffer, Johannes Kühn, Benedikt Doll, Philipp Horn, Simon Schempp und Lucas Fratzscher.

12.20 Uhr: Verzichten müssen die Zuschauer in Oberhof auf den Lokalmatadoren. Erik Lesser ist von Trainer Mark Kirncher nach schwachen Leistungen in den IBU-Kader versetzt worden.

09.34 Uhr: Beim letzten Sprint im französischen Annecy triumphierte Benedikt Doll. Es war der erste Sieg der deutschen Herren-Mannschaft in der aktuellen Saison. Das macht durchaus Mut für den heutigen Wettkampf.

Freitag, 10. Januar, 07.02 Uhr: Einen wunderschönen guten Morgen zum zweiten Wettkampftag in Oberhof. Auf dem Programm steht heute das Sprint-Rennen der Männer.

--------------------

15.40 Uhr: Das war's. Wir melden uns morgen wieder um 14.30 Uhr mit dem Sprint der Herren.

15.38 Uhr: Hammerschmidt kommt mit knapp drei Minuten Rückstand auf Röiseland ins Ziel. Das bedeutet Platz 46.

15.31 Uhr: Hier wird wohl in den Spitzenplatzierungen nichts mehr passieren. Denise Herrmann darf sich über Platz 2 freuen.

15.26 Uhr: Marion Deigentesch lässt stehend eine Scheibe aus. Eine Strafrunde für die deutsche Biathletin.

15.17 Uhr: Maren Hammerschmidt leistet sich am ersten Schießstand einen Fehler.

15.13 Uhr: Die letzte Deutsche ist im Rennen: Maren Hammerschmidt.

15.07 Uhr: Nächstes Desaster für Hildebrandt - die Deutsche schießt insgesamt vier Fehler.

15.03 Uhr: Hermann ist mit 33 Sekunden Rückstand auf die Führende Roeiseland im Ziel. Das bedeutet Platz zwei.

15 Uhr: Hinz beendet das Rennen mit über einer Minute Rückstand auf die Führende Französin Julia Simon.

14:52 Uhr: Ein Fehler von Vanessa Hinz beim 2. Schießen.

14.47 Uhr: Denise Herrmann bleibt fehlerfrei und sie ist auch auf der Strecke schnell unterwegs!

14.43 Uhr: 1. Schießen von Hinz: Saubere Leistung der 27-Jährigen.

14.35 Uhr: Die erste Deutsche ist gestartet - Vanessa Hinz geht ins Rennen.

14.30 Uhr: Svetlana Mironova spielt heute den Schneepflug. Die Russin muss als Erste auf die Strecke.

14.23 Uhr: Das letzte Sprintrennen in Annecy/Frankreich gewann Tiril Eckhoff aus Norwegen vor der Französin Justine Braisaz und Marketa Davidova (Tschechien).

13.19 Uhr: Für Deutschland sind sechs Damen am Start: Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Janina Hettich, Franziska Hildebrand, Marion Deigentesch und Maren Hammerschmidt.

11.02 Uhr: Scharfe Kritik am Biathlon-Nachwuchs übte Magdalena Neuner: „Die jungen Leute sind nicht mehr bereit wirklich ihr letztes Hemd zu geben, um irgendwie beruflich erfolgreich zu sein. Manche schon.“ Die aktuelle Erfolgslosigkeit der Deutschen sei „vielleicht sogar ein gesellschaftliches Problem", sagte die zweifache Olympiasiegerin gegenüber der Deutschen Presse Agentur.

Donnerstag, 9. Januar, 08.23 Uhr: Guten Morgen liebe Biathlon-Freunde. Heute Nachmittag starten die Damen mit dem Sprint ins neue Jahr! Das Motto lautet: Neues Jahr, neues Glück. In Oberhof (Thüringen) wollen die deutschen Damen endlich wieder aufs Podium.

--------------------

14.04 Uhr: Die größte Hoffnung auf einen Podestplatz ist Denise Herrmann. Beim letzten Sprint in Annecy wurde die frühere Langläuferin Fünfte und ist auch im Gesamtweltcup als Elfte die beste Deutsche.

13.34 Uhr: Dem Podium am nächsten kam in dieser Saison Franziska Preuß. Beim Auftakt in Östersund landete die 25-Jährige auf den vierten Platz. Aufgrund einer Erkrankung wird Preuß in Oberhof allerdings nicht an den Start gehen. Das Comeback peilt sie beim Weltcup in Ruhpolding in der nächsten Woche an.

12.12 Uhr: Am morgigen Donnerstag machen die Frauen den Auftakt mit dem 4. Sprint der Saison. Seit dem Karrierenende von Laura Dahlmeier fehlt der deutschen Frauen-Garde eine echte Ausnahmeathletin. Die Männer steigen erst am Freitag wieder ein - ebenfalls mit dem Sprint.

Mittwoch, 08. Januar, 11.43 Uhr: Guten Mittag und herzlich Willkommen zu unserem Live-Ticker zum Heim-Weltcup in Oberhof. Alle Informationen zum ersten Biathlon-Wochenende des neuen Jahres kannst du hier Nachlesen.