Veröffentlicht inFussball

Niclas Füllkrug: Wirbel um Verletzung – DFB-Star spricht vor EM-Start Klartext

Es machten Gerüchte über eine Knieverletzung von Niclas Füllkrug die Runde. Jetzt spricht der DFB-Star selbst Klartext.

Niclas Füllkrug
u00a9 IMAGO/Nico Herbertz

Das ist der DFB-Kader für die EM 2024

Das ist der Kader, mit dem Bundestrainer Julian Nagelsmann die Heim-EM 2024 angehen wird.

Am Sonntag (9. Juni) tauchten plötzlich Gerüchte auf, Niclas Füllkrug könne bei der EM 2024 nicht über 90 Minuten spielen. Der 31-Jährige habe Knie-Probleme, hieß es. Das sorgte natürlich sofort für Wirbel.

Wenige Zeit später war aber klar: Das Gerücht um die Verletzung von Niclas Füllkrug hat sich nicht bestätigt. Der DFB-Star ist fit und kann bei der EM 2024 problemlos mitwirken. Das stellte er nun auch selbst noch einmal klar.

Niclas Füllkrug stellt klar: Er ist fit für die EM!

Sorge um Niclas Füllkrug? Knie-Probleme beim DFB-Star? Keine 90 Minuten für den Nationalstürmer? Viel heiße Luft um nichts. Niclas Füllkrug ist topfit, wie er nun selbst noch einmal auf der Pressekonferenz am Montag (10. Juni) im deutschen EM-Quartier in Herzogenaurach bestätigte.

+++ Manuel Neuer: Zweifel an DFB-Keeper wachsen – Nagelsmann trifft Entscheidung +++

„Ich habe gestern ein paar Nachrichten bekommen. Es haben sich ein paar Leute erschrocken aus meinem Umfeld und gefragt, was denn los wäre. Ich wollte auch hier nochmal klarstellen, dass es mir gut geht“, betonte Füllkrug.

Er selbst wunderte sich über die Gerüchte: „Ich weiß nicht, woher das kam. Es hat mich ein bisschen verwundert. Ich habe nicht vor allzu langer Zeit ein Champions-League-Finale gespielt, hab seitdem jedes Training bestritten und bin gegen Griechenland eingewechselt worden.“


Das könnte dich auch interessieren:


Kein Grund zur Sorge

Mit 31 Jahren würde es schon immer mal irgendwo zwicken, dies sei aber nichts Erwähnenswertes.  Man müsse keine Angst haben, dass er bei der EM 2024 seine Leistung nicht bringen könne. Der Stürmer ist also bereit für seinen Einsatz.

Allerdings wird Füllkrug zunächst wohl auf der Bank Platz nehmen müssen. Schon vor der EM 2024 legte sich Bundestrainer Julian Nagelsmann auf Kai Havertz als seinen Stürmer Nummer eins fest (Hier mehr dazu!).