Veröffentlicht inFussball

Deutschland – Schweiz: Kurz nach Anpfiff herrscht bei Manuel Neuer Gewissheit

Als der Anpfiff bei Deutschland – Schweiz ertönte, waren viele Blicke vor allem auf einen Spieler gerichtet: Manuel Neuer.

u00a9 IMAGO/Sportimage

Türkei-Fans geben Deutschen Tipps, wie sie besser Stimmung machen können

Wir haben uns in Dortmund bei Fans der Türkei umgehört und sie gefragt, wie Deutschland-Fans bei der Heim-EM für bessere Stimmung sorgen können. Was sie gesagt haben, sehr ihr im Video.

Wer wird Erster in der Gruppe A? Deutschland und Schweiz kämpfen bei der Europameisterschaft um den Gruppensieg. Das DFB-Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann geht als Tabellenführer ins Spiel. Es reicht bereits ein Unentschieden, da das Achtelfinal-Ticket bereits gesichert wurde.

Als der Anpfiff bei Deutschland – Schweiz ertönte, waren viele Blicke vor allem auf einen Profi gerichtet: Manuel Neuer. Der Torhüter der deutschen Nationalmannschaft hat nämlich gleich doppelten Grund zu Freude.

Deutschland – Schweiz: Manuel Neuer im Mittelpunkt

Es wird ein besonderes Spiel gegen die Schweiz für Manuel Neuer. Die Nummer eins der deutschen Nationalmannschaft holt gleich zwei Rekorde beim letzten Gruppenspiel dieser Europameisterschaft. Zum einen wird der Deutschland-Star das 18. Spiel bei einer EM absolvieren.


Auch interessant: DFB-Team: Türkei-Fans geben Tipps – SO machen auch Deutsche geile Stimmung


Damit ist er der Torwart mit den meisten Einsätzen bei einer Europameisterschaft. Er zieht an einer weiteren Torhüter-Legende vorbei: Gianluigi Buffon war insgesamt bei 17 Partien für die italienische Nationalmannschaft im Einsatz. Niederlandes Edwin van der Sar brachte es auf 16 Spiele.

Zwei Rekorde für Manuel Neuer

Aber das ist nicht der einzige Rekord für den Bayern-Keeper. Mit dem 18. EM-Spiel ist er auch deutscher EM-Rekordspieler. Er zieht zwar mit dem einstigen Münchener Vereins- und DFB-Kollegen Bastian Schweinsteiger gleich, kann ihn aber schon im Achtelfinale überholen. Gleiches gilt für Toni Kroos und Thomas Müller (je 16 Spiele), sollte es für die deutsche Nationalmannschaft noch weitergehen.

Dabei stand Manuel Neuer vor dem Turnier sogar in der Kritik. In den Vorbereitungsspielen machte der Torhüter oftmals keine gute Figur, patzte sogar hin und wieder.


Mehr Nachrichten für dich:


Ersatzkeeper Marc-André ter Stegen stand bereit, um das Tor hüten zu können. Doch Bundestrainer Julian Nagelsmann entschied darauf, mit Neuer als Nummer eins in die EM zu gehen. Bislang zeigte der Torwart eine gute Leistung.