Veröffentlicht inFussball

Toni Kroos gibt Interview – prompt meckert sein Bruder mächtig los

Auf Toni Kroos‘ Schultern lasten die Hoffnungen der Deutschen. Nach einem Interview des Mittelfeldstars meldet sich jetzt aber sein Bruder.

Toni Kroos ist das Gesicht der deutschen Mannschaft.
u00a9 IMAGO/Team 2

Schnarch-EM oder Ekstase? Deutschland-Fans mit klarer Meinung

"DER WESTEN" war in Essen und hat sich bei den Fans nach deren EM-Stimmung erkundigt. Wie die ausfällt, seht ihr im Video.

Die Augen und die Hoffnungen der Deutschen ruhen auf Toni Kroos. Kurz vor seinem Karriereende kehrte der Mittelfeld-Stratege in die Nationalmannschaft zurück, um sich mit dem silbernen Pokal zu verabschieden. Bereits in den ersten EM-Spielen war er Dreh- und Angelpunkt des DFB-Spiels.

+++ Deutschland schnappt sich Gruppensieg – jetzt schaut das ganze Land plötzlich auf IHN +++

Dennoch konnte auch er nicht verhindern, dass Deutschland gegen die Schweiz lange um den Gruppensieg zittern musste. Erst ein Tor von Niclas Füllkrug in der Nachspielzeit erlöste das Gastgeberland. Nach Schlusspfiff stellte sich Toni Kroos am Mikrofon. Das Interview brachte wiederum seinen Bruder auf.

Toni Kroos bekommt kritische Fragen

Einst erlangte Kroos Kult-Status, als er sich nach dem engen Champions-League-Finale 2022 gegen Liverpool mit ZDF-Reporter Nils Kaben anlegte. Der hatte trotz des Siegs von Real Madrid die Leistung kritisch hinterfragt. Im Moment des Triumphs platzte dem Mittelfeldspieler der Kragen. „Du hattest 90 Minuten Zeit, dir vernünftige Fragen zu überlegen. Und dann stellst du mir zwei so Scheiß-Fragen“, meckerte er damals.

+++ Deutschland im Achtelfinale: Düstere Prognose wird wahr! DFB-Elf muss handeln +++

So weit kam es in dem Interview, das die ARD nach dem Last-Minute-Gruppensieg mit Toni Kroos zeigte, zwar nicht. Dennoch gab es auch hier kritische Fragen für den Lenker des deutschen Spiels.

Der 34-Jährige wurde unter anderem gefragt, weshalb es Deutschland so schwergefallen sei, die Qualität der ersten beiden Spiele auf den Platz zu bringen. Ebenso, ob die seit Langem feststehende Startelf zu transparent sei und sich schwierige Gegner so viel besser auf die Deutschen einstellen könnten.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Kroos-Bruder nicht begeistert

Dieses Mal war es aber nicht Toni Kroos, der über die kritischen Fragen meckerte, sondern sein Bruder Felix. „ARD Leute wollen nach dem Spiel schön Euphorie bremsen… würde ich jetzt nicht so gerne zulassen wollen. Mir macht das alles Spaß“, beschwerte er sich auf „X“, dass der erreichte Gruppensieg nicht einfach mal gefeiert werde.


Weitere Nachrichten für dich:


Dazu muss man allerdings wissen: Das Interview, das die ARD zeigte, stammt aus dem sogenannten Worldfeed. Also den Bildern, die die UEFA allen Übertragungspartner weltweit zur Verfügung stellt. Auf die Interviews hier hat die ARD keinen Einfluss.