Veröffentlicht inFussball

Thomas Müller: Nach EM-Aus – war’s das für ihn endgültig?

Thomas Müller lässt mit seinen Worten nach dem EM-Aus gegen Spanien die deutschen Fans mächtig zittern. Es könnte das Ende einer Ära gewesen sein.

Thomas Müller
u00a9 IMAGO/Revierfoto

Deutschland scheitert im Viertelfinale an Spanien: So reagiert der Bierkönig

Der Bierkönig auf Mallorca war zum EM-Viertelfinale gegen Spanien fest in deutscher Hand. So erlebten die Fans die Niederlage der DFB-Elf.

Vier Weltmeisterschaften, vier Europameisterschaften, 131 Länderspiele – Thomas Müller war über 14 Jahre ein fester Bestandteil der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Das EM-Viertelfinale gegen Spanien könnte nun aber sein letzter Auftritt im DFB-Trikot gewesen sein.

Nach dem bitteren Aus gegen die Spanier wählt Thomas Müller Worte, die schon sehr nach Abschied klingen. Für den 34-Jährigen ist die WM 2026 in den USA wohl kein Thema mehr. Die Entscheidung liegt aber bei Bundestrainer Julian Nagelsmann.

Thomas Müller: Nie wieder für Deutschland?

In der 80. Minute kam Müller gegen Spanien ins Spiel, versuchte vorne für Unruhe zu sorgen. Am Ende konnte aber auch der Bayern-Star das vorzeitige EM-Aus und damit einen tränenreichen Abschied nicht verhindern.

+++ Deutschland – Spanien: Ganz bitter! Irre Klopperei hat böses Nachspiel für Top-Star +++

Toni Kroos hört auf, er beendet seine Karriere. Das Spiel gegen Spanien war sein letztes Spiel. Müller wird beim FC Bayern München weitermachen. Ob er aber auch in der Nationalmannschaft weiter zum Einsatz kommt? Daran gibt es große Zweifel.

Er selbst sagte nach dem 1:2 gegen Spanien: „Realistischerweise kann es schon sein, dass das mein letztes Spiel heute war.“ Der 34-Jährige erklärte: „Ich werde mich mit dem Bundestrainer vielleicht morgen schon oder die nächsten Tage privat austauschen. Wir werden schauen, wie es weitergeht.“


Das könnte dich auch interessieren:


„Kann schon sein, dass es mein letzter Auftritt war“

Einen Rücktritt könne er ausschließen. „Das wird es von mir nicht geben“, stellte Müller klar, betonte allerdings auch: „Aber natürlich kann es sein, dass der Trainer und ich festlegen, dass es vielleicht einfach die sinnvollere Variante ist. Das werden wir sehen. Da kann ich noch nichts Konkretes sagen, aber es kann schon sein, dass es mein letzter Auftritt war.“