RB Leipzig: Nächste bittere Transfer-Pleite! Abstiegskandidat schnappt RB Wunschspieler weg

RB Leipzig muss auf der Transfermarkt erneut eine Niederlage wegstecken.
RB Leipzig muss auf der Transfermarkt erneut eine Niederlage wegstecken.
Foto: imago images / photoarena/Eisenhuth, Collage: Thüringen24

Leipzig. Erling Haaland wollte lieber nach Dortmund, Marin Pongracic entschied sich für Wolfsburg, Fanliebling Diego Demme verabschiedete sich nach Neapel und Benjamin Henrichs bleibt doch in Monaco – auf dem Transfermarkt musste RB Leipzig im Winter schon einige Pleiten hinnehmen.

Nun gab es den nächsten Rückschlag im Poker um eine Verstärkung für RB Leipzig. Wieder waren die Bemühungen um einen Wunschspieler umsonst – Valentino Lazaro wechselt nicht zu den „Roten Bullen“.

RB Leipzig: Transferpleite! Auch Valentino Lazaro entscheidet sich gegen RB

Besonders bitter: Der Ex-Herthaner, der zuletzt in Diensten von Inter Mailand stand, hat sich stattdessen für einen Abstiegskandidaten entschieden. Wie der Verein nun offiziell bekannt gab, wechselt Valentino Lazaro auf Leihbasis zu Newcastle United.

Die „Magpies“ sind als Tabellen-Vierzehnter sieben Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt, mussten seit dem Wiederaufstieg 2017 bereits häufiger lange um den Klassenerhalt bangen. Trotzdem boten die Nord-Engländer Lazaro offenbar das bessere Gesamtpaket.

------------------------------------

• Mehr Sport-Themen:

Rot-Weiß Erfurt: Verein versinkt im Chaos! „Die verklagen sich alle gegenseitig“

RB Leipzig: DIESE provokante Fan-Aktion sorgt für mächtig Ärger

• Top-News des Tages:

Thüringen: Kinder (†8) sterben bei Busunglück – große Trauer am Tag danach

Erfurt: Kita verbietet Kostüme zu Fasching – darum dürfen sich die Kinder nicht verkleiden

-------------------------------------

Valentino Lazaro bei Inter ohne Chance

In Mailand hatte der Österreicher sich nicht durchsetzen können. Für 22,5 Millionen Euro aus Berlin zu Inter gewechselt, saß er zumeist auf der Bank und durfte sich nur mickrige zweimal über einen Platz in der Startelf freuen.

Als ein Leihgeschäft des 23-jährigen Mittelfeldspielers angestrebt wurde, wurde RB Leipzig hellhörig und versuchte, sich die Dienste von Lazaro zu sichern. Nun ist klar: Erneut waren die Bemühungen vergebens.