RB Leipzig: Profis sorgen mit dieser Aktion für Wirbel – BVB-Fans können sich Lachen nicht verkneifen

Patrick Schick ist nach der 0:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt fassungslos.
Patrick Schick ist nach der 0:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt fassungslos.
Foto: imago images / Jan Huebner

RB Leipzig hat nach drei Monaten wieder ein Spiel verloren. 0:2 hieß es nach 90 Minuten am Samstag aus Sicht der Roten Bullen bei Eintracht Frankfurt. Kann passieren, oder?

Aus Sicht von Trainer Julian Nagelsmann nicht unbedingt. Der konnte zwar, mit Ausnahme der mangelnden Chancenverwertung, die zum ersten torlosen Auftritt der Saison von RB Leipzig führte, relativ zufrieden mit der Partie sein, bemängelte danach jedoch deutlich die mangelnde Einstellung der Mannschaft. Gerade im Training sei diese nicht ausreichend, um auf Dauer oben mitspielen zu können.

Es könnte allerdings auch sein, dass die Standpauke auf der Pressekonferenz in der Commerzbank-Arena eine Anspielung auf eine andere Aktion war.

RB Leipzig: Spieler lassen vor Frankfurt-Duell Friseur einfliegen

Denn wie im Nachgang herauskam, hatten sich diverse Akteure zusammengetan und den Friseur ihres Vertrauens in das Teamhotel „Villa Kennedy“ beordert. Aus England. Weniger als 24 Stunden vor Anpfiff.

Sheldon Edwards, der einen Laden in London besitzt und auch andere Fußball-Stars zu seinen Kunden zählt, postete Fotos seines Einsatzes auf seiner Instagram-Seite:

Demnach ließen sich gleich zehn RB-Stars die Haare schneiden: Ethan Ampadu, Ibrahima Konaté, Dayot Upamecano, Amadou Haidara, Yussuf Poulsen, Tyler Adams, Ademola Lookman, Patrik Schick, Christopher Nkunku und Nordi Mukiele.

Friseurbesuche auch bei Dortmund und Schalke Thema

Mit frischen Frisuren ging es also in die Partie bei Eintracht Frankfurt – mit sehr überschaubarem Erfolg. Dabei hätten die Nagelsmann-Schützlinge dies auch schon vorher ahnen können. Denn dass ein Besuch von Edwards deutschen Teams nicht unbedingt Glück bringt, bewies seine Einsatz vor der bösen 0:7-Klatsche von Schalke 04 bei Manchester City im vergangenen Jahr.

---------------

RBL-Top-News:

RB Leipzig schnappt sich Nationalspieler – steht DIESER Stürmer jetzt vor dem Absprung nach England?

RB Leipzig: Nächste bittere Transfer-Pleite! Abstiegskandidat schnappt RB Wunschspieler weg

RB Leipzig: Fans geschockt! Schnappen sich die Bayern jetzt diesen RB-Star?

---------------

Und auch einen Monat zuvor war ein Bundesliga-Klub betroffen. Borussia Dortmund trat im Champions-League-Achtelfinale mit schönen Frisuren bei den Tottenham Hotspur an, kassierte dann aber eine 0:3-Pleite und schied nach einer weiteren Niederlage im Rückspiel aus.

Jetzt hat es auch RB getroffen, was den Dortmunder Fans nicht nur aufgrund der Tabellensituation – der BVB liegt nur noch vier Punkte hinter Leipzig –, sondern auch wegen Edwards Vergangenheit zumindest einen kleinen Lacher entlocken dürfte.

Und natürlich ließen auf Twitter auch die ersten negativen und hämischen Kommentare nicht lange auf sich warten:

  • „Star-Friseur? Braucht Erling Haaland nicht. Der zieht sich den Scheitel mit der Axt!“
  • „Das haben sie sich bestimmt bei der eigenen U17 angeschaut. Da kommt auch mal der Friseur aus England nach Leipzig, um seinen Landsleuten im RB Trikot die Haare schön zu machen. Was im Nachwuchs möglich ist, darf auch bei den Profis nicht fehlen“
  • „Sollen sich doch die Red Bull Plörre ins Haar massieren“

Fußball-Deutschland darf gespannt sein, wenn der Edwards-Fluch als nächstes trifft... (sts)