RB Leipzig: Premier-League-Club macht bei Timo Werner ernst – Geht er für DIESE Summe?

Verlässt Timo Werner RB Leipzig im nächsten Sommer?
Verlässt Timo Werner RB Leipzig im nächsten Sommer?
Foto: imago images/Lackovic

Leipzig. Timo Werner hat in dieser Saison bei RB Leipzig den nächsten Schritt nach vorne gemacht. Der 23-Jährige trifft nach Belieben und ist ein wichtiger Faktor für den Leipziger Erfolg.

Im kommenden Sommer könnte die Beziehung zwischen RB Leipzig und Timo Werner nun aber ein Ende finden. Das Interesse an dem Nationalstürmer wird immer größer. Ein Club aus der Premier League macht wohl ernst.

RB Leipzig: Kann Leipzig seinen Superstar Werner überhaupt noch halten?

21 Tore in 21 Bundesliga-Partien - Timo Werner hat seine Quote in dieser Saison noch einmal in die Höhe geschraubt. Der Angreifer leistet sich in dieser Saison kaum Schwächephasen. Doch kann RB Leipzig seinen Superstar jetzt noch halten?

Schon im Sommer gab es vermehrt Anfragen für Werner, doch RB blockte ab und Werner entschied sich für einen Verbleib bei den „Roten Bullen“. Doch das er seinen bis 2023 laufenden Vertrag in Leipzig erfüllt, scheint zum jetzigen Zeitpunkt unrealistisch.

RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff sagt: „Wenn Timo weiter so trifft, wird es Interessenten geben, das überrascht uns nicht. Auch in der Winterpause hatte es Anfragen gegeben.“

Laut "Sport Bild" wollten der FC Chelsea, Atletico Madrid und auch Tottenham den Angreifer loseisen. Doch seine festgeschriebene Ablösesumme, die zwischen 55 und 60 Millionen Euro liegen soll, greift erst im Sommer.

----------

Top-RB-Themen:

RB Leipzig: Spielerfrau sorgt mit Post für Wirbel – Attacke auf Nagelsmann?

RB Leipzigs Timo Werner spricht Klartext – „Dinge, die nicht viel mit Fußball zu tun hatten“

RB Leipzig: Knackt Nagelsmann mit DIESEM Personal-Schachzug die Bayern?

----------

Top-Favorit auf die Werner-Verpflichtung ist dann laut "Sport Bild" wohl Jürgen Klopp und der FC Liverpool. Die "Reds" sollen ihr Interesse bei Werner schon hinterlegt haben und dabei positives Feedback erhalten haben.

Dem Nationalstürmer gefalle das System von Liverpool. Es ähnelt sehr dem starken Gegenpressing und schnellem Umschaltsspiel von RB Leipzig. Zudem soll Trainer Jürgen Klopp ein großes Plus sein. Mit einem deutschen Coach falle ihm die Integration in einem fremdem Land leichter.

Die Transfer-Posse um Werner ist noch lange nicht zu Ende, aber gut möglich, dass wie schon bei Naby Keita (FC Liverpool) eine frühe Einigung zwischen den Clubs gefunden wird. (fs)