RB Leipzig: Nagelsmann vor Duell mit Mourinho – „Dann sitzen wir beide auf der Tribüne...“

RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann blickt humorvoll auf das anstehende Duell in der Champions-League.
RB Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann blickt humorvoll auf das anstehende Duell in der Champions-League.
Foto: imago images / Montage: thueringen24

Leipzig. Bei RB Leipzig ist die gute Laune zurück! Nach der kleinen Ergebnisdelle zum Rückrundenstart siegten die „roten Bullen“ am Wochenende wieder souverän. 3:0 hieß es am Ende gegen den SV Werder Bremen.

Für Julian Nagelsmann Grund genug, voller Selbstvertrauen in die Zukunft zu blicken: Am Mittwoch reisen die Leipziger für das Champions-League-Achtelfinale nach Tottenham. Der RB-Coach konnte sich einen Spruch zum Trainerduell gegen Jose Mourinho nicht verkneifen.

RB Leipzig: Nagelsmann spricht über Trainer-Duell mit Mourinho

Denn „The Special One“ (also „Der Besondere“), wie sich Mourinho einst selbst taufte, ist für seine hin und wieder cholerische Art am Spielfeldrand bekannt. Eine Eigenschaft, die auch Julian Nagelsmann häufig nachgesagt wird. „Ich hoffe, dass wir an der Seitenlinie nicht allzu häufig Kontakt haben, weil er auch aufbrausend sein kann“, so Nagelsmann mit einem Augenzwinkern. „Dann sitzen wir beide auf der Tribüne und essen eine Bratwurstsemmel.“

+++ RB Leipzig schockt mit Nachricht zu Timo Werner – „Er ist auf dem Weg nach Tottenham“ +++

Für Julian Nagelsmann ist das Spiel gegen Tottenham Hotspur das erste europäische Achtelfinale in seiner noch jungen Trainerkarriere. Mit der TSG Hoffenheim schaffte es der 32-Jährige weder in der Champions League noch in der Europa League über die Gruppenphase hinaus.

Sein Kontrahent Mourinho gewann bereits beide Wettbewerbe: Den Pokal der Europa League errang er in der Saison 2016/17 mit Manchester United, den Vorgänger UEFA-Cup gewann er 2003 mit dem FC Porto. Mit dem portugiesischen Klub sicherte er sich auch die Champions League (2003/04), genauso wie mit Inter Mailand im Jahr 2010.

----------

Top-Themen aus der Region:

RB Leipzig: Geht bei Werner jetzt alles ganz schnell? Dieser Club verhandelt bereits mit RB!

Riverboat (MDR): Jörg Kachelmann verrät Geheimnis: „Habe ich noch nie getan...“

Thüringen im Politik-Chaos – jetzt will Bodo Ramelow DAS machen

----------

Im ersten Aufeinandertreffen von Tottenham und Leipzig am Mittwoch gibt es trotzdem keinen Favoriten. Der Spielausgang des Duells zwischen dem Fünften der englischen Premier League und dem Zweiten der Bundesliga ist völlig offen.