RB Leipzig: Ralf Rangnick auf dem Sprung zu AC Mailand? Insider mit brisant Details

RB Leipzig: Sieht man Ralf Rangnick bald wieder auf der Trainerbank?
RB Leipzig: Sieht man Ralf Rangnick bald wieder auf der Trainerbank?
Foto: imago images / opokupix

Leipzig. Ungefähr ein Jahr nach seinem Abschied bei RB Leipzig könnte Ralf Rangnick das Red-Bull-Imperium nun endgültig verlassen.

Ein Insider verrät, dass Ralf Rangnick bereits einen Deal mit dem AC Mailand abgeschlossen hat und im Sommer bei den „Rossoneri“ anfängt.

RB Leipzig: Übernimmt Rangnick den AC Mailand?

Beim AC Mailand geht es in den letzten Jahren drunter und drüber. Erst am Samstag musste Manager Zvonimir Boban seine Koffer packen. Doch das ließ sich der 51-Jährige nicht gefallen und plauderte Internas aus.

Laut Boban wird Ralf Rangnick im Sommer beim AC Mailand anheuern. „Sie haben einen Deal mit Rangnick im Dezember abgeschlossen“, sagte Boban im Interview mit der italienischen Tageszeitung „Il Giornale“.

Rangnick soll bei Mailand als Trainer und Sportdirektor in Personalunion arbeiten. Derzeit ist aber noch Trainer Stefano Pioli im Amt. Geschäftsführer Ivan Gazidis hatte ihm sogar noch das Vertrauen ausgesprochen.

-------------------------

Mehr zu RB Leipzig:

-------------------------

Wechsel nach 8 Jahren bei RB

Seit 2012 arbeitet Rangnick im Red-Bull-Imperium. Dabei bekleidete er mehrere Rollen. Unter anderem war er als Sportdirektor in Salzburg und Leipzig, bei denen er auch zwischenzeitlich die Trainerrolle übernahm. Mittlerweile ist er „Head of Sport and Development Soccer“ bei Red Bull.

Im Sommer könnte er dann auf die Trainerbank zurückkehren – aber in Italien. Es wäre seine erste Station als Coach im Ausland.

Rangnick dementiert Meldung

Ralf Rangnick ist wohl mit der Darstellung nicht zufrieden und sagte zu Sport1: „Das stimmt definitiv nicht.“ Einen Deal im Dezember soll es nicht gegeben haben, aber vielleicht hat er mittlerweile schon beim AC Milan unterschrieben. (fs)