Veröffentlicht inSport-Mix

Biathlon-WM 2024 im Live-Ticker: Deutscher Medaillen-Traum perfekt! Norweger überragen

Bei der Biathlon-WM 2024 in Nove Mesto steht das Einzel an. Brechen auch die Männer endlich den Bann oder gibt’s das nächste Desaster?

Biathlon WM
© IMAGO/Bildbyran

Das sind die Disziplinen im Biathlon

Biathlon ist eine der beliebtesten Wintersportarten. In diesem Video stellen wir dir die einzelnen Disziplinen vor.

Bei der Biathlon-WM 2024 in Nove Mesto steht am Mittwoch (14. Februar) das Einzelrennen der Männer an. Deutschland greift nach der Silbermedaille von Janina Hettich-Walz im Einzelrennen der Frauen nun im Rennen der Männer nach der nächsten Medaille.

Im Einzel soll bei der Biathlon-WM 2024 in Nove Mesto auch bei den Männern endlich der Knoten platzen. Benedikt Doll, Johannes Kühn und Co. hoffen auf die erste Herren-Medaille bei dieser Weltmeisterschaft. Dafür müssen sie jedoch die großen Probleme endlich in den Griff bekommen.

Biathlon-WM 2024 im Live-Ticker

Schaffen die deutschen Biathleten um Benedikt Doll bei der Weltmeisterschaft in Nove Mesto endlich die Wende? Stehen die Norweger auch im Einzelrennen ganz vorne? Wir halten dich in unserem Live-Ticker über den Wettbewerb auf dem Laufenden.


Endergebnis des Einzelrennen der Männer:

  1. J.T. Bö (NOR)
  2. T. Bö (NOR)
  3. B. Doll (GER)
  4. A. Rastorgujevs (LAT)
  5. E. Jacquelin (FRA)
  6. Q. Fillon Maillet (FRA)
  7. S. Samuelsson (SWE)
  8. E. Perrot (FRA)
  9. J. Fak (SLO)
  10. T. Mikyska (CZE)

13. Rees (GER), 19. Kühn (GER), 43. Horn (GER)


+++ Live-Ticker aktualisieren +++

19.05 Uhr: Nach der Silber-Medaille von Hettich-Walz folgt also eine Bronze-Medaille von Doll. Schon morgen wartet das nächste Rennen. Dann wartet die Single-Mixed-Staffel. Um 18.00 Uhr geht es los. Bis dahin!

18.51 Uhr: Rees kommt auf einem guten 13. Platz ins Ziel, Kühn wird 19. und Horn 43 . Unter dem Strich ein gutes Teamergebnis inklusive Medaille für das DSV-Team.

18.46 Uhr: Die beiden Bö-Brüder sichern Norwegen also je eine weitere Gold- und Silbermedaille, Doll holt sich Bronze. Nach der schwachen letzten Woche dürfen also auch die DSV-Männer vorerst durchatmen.

18.41 Uhr: Nun steht es fest! Doll holt Bronze und krönt somit ein überragendes Rennen. Während die anderen DSV-Athleten etwas enttäuschten, lieferte er einen starken Wettkampf und sichert den Männer das erste Edelmetall der diesjährigen WM!

18.35 Uhr: Bronze ist Doll kaum mehr zu nehmen. Alles läuft auf die zweite DSV-Medaille der WM hinaus. Nach Silber bei den Frauen gestern, folgt nun also wohl Bronze bei den Männern – ein wichtiges Zeichen für die kommenden Wettkämpfe!

18.28 Uhr: Dazu kommen zwei Fehler für Lægreid im letzten Schießen. Die Bronze-Medaille für Doll rückt immer näher.

18.25 Uhr: Der inzwischen tiefe Schnee könnte Benedikt Doll in die Karten spielen. Für Sturla Holm Lægreid wird es da schwer. Es könnte also tatsächlich auch heute eine deutsche Medaille geben.

18.18 Uhr: Kühn und Rees kommen mit knapp fünf Minuten Rückstand auf Boe ins Ziel. Tarjei Bö rangiert sich derweil auf Platz zwei ein und schiebt Doll vorerst auf Rang drei.

18.15 Uhr: Johannes Thingnes Bø stürmt ins Ziel. Für den Moment setzt der Titelverteidiger die überragende Bestzeit. Doll kommt kurz danach, mit knapp zwei Minuten Rückstand -ins Ziel. Platz zwei vorerst.

18.05 Uhr: Doll mit dem Fehlschuss, ist das bitter. Der Deutsche trifft nur vier von fünf Scheiben – damit dürfte es wohl nicht für eine Medaille reichen. Dennoch ein starkes Rennen.

Johannes Thingnes Bø macht im letzten Schießen eine Ansage, legt nochmals alle Scheiben um und hat sich heute insgesamt nur einen Fehlschuss geleistet. Zusammen mit der Laufstärke des Titelverteidigers sollte das mindestens eine Medaille geben.

17.55 Uhr: Doll bleibt auch im dritten Schießen fehlerfrei und wahrt die Chance auf eine Medaille – ein starker Wettkampf bisher. Derzeit liegt er vier Sekunden hinter Boe. Auch Horn war bei seinem ersten Schießen fehlerfrei.

17.53 Uhr: Kühn verpasst das fehlerfreie Schießen, eine Scheibe möchte nicht fallen. Somit fällt der Deutsche etwas zurück. Auch Tarjei Bö bekommt eine Minute aufgebrummt. Sein Bruder bleibt beim dritten Schießen fehlerfrei und baut seine Führung auf. Der Norweger wird seiner Favoritenrolle bis dato mehr als gerecht.

17.45 Uhr: Boe zeigt eine seiner berühmten Schnellfeuereinlagen und macht sein Fehler aus dem Liegenschießen schon wett. Doch auch Doll bleibt bleibt erneut fehlerfrei und führt knapp vor dem Mann im gelben Trikot. Rees trifft nur vier der fünf Ziele und hat schon mehr als zwei Minuten Rückstand. Derweil ist auch Horn an den Start gegangen.

17.40 Uhr: Auch Kühn färbt alle Ziele weiß und bleibt somit fehlerfrei. Platz drei für den DSV-Athleten. Tarjei Boe geht in Führung. Doll ist derzeit vierter.

17.36 Uhr: Sowohl Bö als auch Rees machen jeweils einen Fehler und bekommen eine Strafminute, Doll bleibt fehlerfrei und geht zunächst in Führung. Der Weg ist noch lang, aber dem Deutschen ist ein guter Start gelungen. Rees rangiert derzeit auf Rang elf.

17.31 Uhr: Die ersten Zwischenzeiten sehen für Rees nicht gut aus. Der Deutsche verliert auf den ersten 800 Metern bereits zehn Sekunden. Fillot Maillet unterlegen derweil gleich zwei Fehler beim ersten Liegenschießen – das ist bitter!

17.27 Uhr: Nun machen sich die ersten Deutschen auf dem Weg. Roman Rees und Benedikt Doll starten. Auch Johannes Thingnes Bö ist unterwegs.

17.25 Uhr: Gleich mehrere große Namen sind unter den ersten Teilnehmern dabei. Simon Eder, Lukas Hofer und Sebastian Samuelsson machen sich auf den Weg.

17.20 Uhr: Mit Olympiasieger Quentin Fillon Maillet ist der erste Läufer nun unterwegs. Insgesamt werden 101 Läufer an den Start gehen. Zwischen den Läufern gibt es je 30 Sekunden Pause.

17.06 Uhr: In etwa einer Viertelstunde ertönt der Startschuss. Heute geht es über 20 Kilometer. Es sind fünf vier Kilometer lange Runden zu absolvieren, zwischen denen liegend, stehend, liegend, stehend geschossen wird. Bei jedem Fehlschuss gibt es auf der Stelle eine Minute aufgebrummt – Schießfehler sollten also dringend vermieden werden.

16.53 Uhr: Bislang dominierten die Norweger die WM nach Belieben. Im Sprint setzte sich Sturla Holm Lägreid vor Johannes Thingnes Bö und Vetle Sjaastad Christiansen durch, die Verfolgung wurde schließlich vollends zu norwegischen Festspielen: Bö, Lägreid, Christiansen, Johannes Dale-Skjevdal und Tarjei Bö belegten die ersten fünf Plätze.

16.00 Uhr: In etwas mehr als einer Stunde geht es los. Es wird Zeit für die erste Herren-Medaille. Benedikt Doll, Johannes Kühn, Philipp Horn und Roman Rees gehen für Deutschland an den Start. Rees rückt für Nawarath ins DSV-Team. Nutzt der 30-Jährige seine Chance?

13.53 Uhr: Bevor wir uns aber auf die Männer konzentrieren, blicken wir noch einmal kurz auf den sensationellen Erfolg von Janina Hettich-Walz. „Die Nacht war sehr unruhig und ich war öfter mal wach. Ich bin nicht richtig zur Ruhe gekommen, weil ich so aufgeregt war und es immer noch nicht glauben konnte“, sagte die 27-Jährige am Tag nach dem Gewinn von WM-Silber im Einzel. Ihr Handy sei förmlich explodiert.

12.16 Uhr: Gelaufen wird heute um 17.20 Uhr. Die Männer müssen neben vier Schießen die Maximaldistanz von 20 Kilometern absolvieren. Pro Schießfehler gibt es eine Minute Zeitstrafe.

Mittwoch, 12.01 Uhr: Einen wunderschönen Valentinstag. Heute geht es in Nove Mesto mit dem Einzel der Männer weiter.

18.32 Uhr: Das war es aus Nove Mesto! Die Medaille ist endlich da. Janina Hettich-Walz bricht den Edelmetallfluch des DSV und holt Silber. Schon morgen geht es dann mit dem Einzel der Männer weiter.

18.23 Uhr: Nach und nach trudeln die letzten Athletinnen im Ziel ein. Vorne dürfte sich aber nichts mehr verändern.

18.08 Uhr: Grotian vollendet diese Klasse-Leistung der deutschen Starterinnen. In ihrem ersten WM-Lauf sprintet die 19-Jährige gleich auf Platz 4!

18.05 Uhr: WAHNSINN! Das ist die erste Medaille für Deutschland – höchstwahrscheinlich. Hettich-Walz kämpft, beißt und quält sich ins Ziel. Die Anstrengungen lohnen sich. Platz 2 vor Julia Simon. Unfassbar, wie das gesamte Deutsche Team den Schalter hier umgelegt hat in der neuen Woche.

18.04 Uhr: Auch Selina Grotian kommt in ihrem Debüt-Rennen ohne Fehler durch, aber ihre Laufleistung reicht vermutlich nicht fürs Podium.

17.58 Uhr: Jeanmonnot knackt Vanessa Voigt nicht, die damit auf Medaillenkurs bleibt. Julia Simon wird ebenfalls nicht Gold holen, sie kommt mit Rückstand auf Vittozzi ins Ziel. Ist das spannend.

Und hinten im Feld schickt sich Janina Hettich-Walz, für eine Sensation zu sorgen! Sie trifft 20 Mal ins Schwarze und ist bei der letzten Zwischenzeit gar auf Platz 2. Was ist hier möglich?

17.55 Uhr: Zieleinlauf der vermutlich neuen Einzelweltmeisterin! Vittozzi macht hier das Rennen ihres Lebens. Wenn Simon sie nicht irgendwie einholt, ist Gold für Italien wohl sicher.

17.51 Uhr: Je ein Patzer beim französischen Spitzenduo! Jeanmonnot liegt bei der Zeitnahme dadurch knapp hinter Vanessa Voigt. Mit einer starken Laufleistung ist hier endlich eine Medaille drin. Simon dagegen bleibt trotz Fehlers vor der Deutschen und versucht irgendwie die noch fehlerfreie Lisa Vittozzi abzufangen.

17.46 Uhr: Stark! Vanessa Voigt bleibt komplett ohne Fehler und geht jetzt in ihre letzte Laufrunde! Ob es aber zu einer Medaille reicht? Die Konkurrenz ist unfassbar gut drauf.

17.44 Uhr: Es bahnt sich eine erneute Machtdemonstration der französischen Mannschaft an. Julia Simon und Lou Jeanmonnot geben hier aktuell das Tempo vor und leisten sich auch keine Patzer mit dem Gewehr in der Hand.

17.36 Uhr: Gerade läuft es am Schießstand. Selina Grotian (liegend), Franziska Preuß (stehend) und Vanessa Voigt (liegend) bleiben alle fehlerfrei. Darauf kann man doch aufbauen. Jetzt braucht es auch gute Leistung in den Beinen.

17.33 Uhr: Janina Hettich-Walz schießt hier ziemlich flott die Scheiben runter. Aber das Tempo zahlt sich aus, ohne Fehler macht sie Zeit gut.

17.31 Uhr: Drama um die Weltcup-Führende Ingrid Landmark Tandrevold! Die Norwegerin leistet sich drei Fehler im Stehen. Die Medaille ist wohl dahin.

17.29 Uhr: Mittlerweile sind auch die anderen beiden deutschen Läuferinnen im Schnee unterwegs.

Und schon kommt Vanessa Voigt zum ersten Schießen im Stehen. Sie lässt sich vor dem letzten Schuss viel Zeit, trifft aber – und übernimmt virtuell damit erstmal die Führung.

17.27 Uhr: Bitter für Preuß, die sich im Liegen gleich mal einen Fehler leistet. Natürlich ist es noch früh, aber war es das angesichts der starken Konkurrenz vielleicht schon mit der Medaille?

17.26 Uhr: Was für ein Statement von Julia Simon! Die Französin, die schon drei Goldmedaillen gewonnen hat, räumt im Eiltempo alle Scheiben ab und hat auch noch 8 Sekunden Vorsprung beim Messpunkt. Holt sie ihre nächste Medaille?

17.20 Uhr: Fehlerfrei schafft es Vanessa Voigt durch das erste Liegend-Schießen! Zur Erinnerung: Ein Fehlschuss bedeutet direkt eine Strafminute. Voigt liegt im Zwischenergebnis auf Platz 3.

17.19 Uhr: Während die ersten Läuferinnen an den Schießstand kommen, startet Franziska Preuß ins Rennen.

17.12 Uhr: Und schon ist auch die erste deutsche Läuferin dabei. Vanessa Voigt macht sich auf den Weg. Mit guter Leistung beim Schießen ist heute vieles möglich.

17.10 Uhr: Amy Baserga ist die erste Läuferin im Schnee, sie startet ihre Mission. 30 Sekunden später geht mit der Schwedin Elvira Oeberg eine der Favoritinnen heute ins Rennen.

16.48 Uhr: Besonders zu kämpfen hat bei dieser WM Vanessa Voigt. Nicht nur mit sich selbst in der Loipe, sondern auch mit Hass im Netz. „Man hat doch auch sehr oft Nachrichten gefunden, die echt erschreckend, die persönlich beleidigend waren“, erklärte sie jüngst im ARD-Podcast. Hoffen wir, dass das ihre Vorbereitung nicht beeinträchtigt.

16.06 Uhr: Auch das Wetter war immer mal wieder ein Thema bei dieser Biathlon-WM. Ein Blick auf das Wetterradar zeigt aktuell zumindest keinen Regen an. Das ist für alle Athleten schonmal gut.

15.01 Uhr: Sportdirektor Felix Bitterling forderte: „Wir müssen alles auf links drehen. Wir werden uns zusammensetzen, Trainerkreis und Chefwachser, einfach um einen Plan zu machen und Ideen auszutauschen. Wir müssen auch mal “outside the Box‘ denken, also außerhalb unseres Systems.“ Die Mannschaft müsse nun „in den Quark kommen“. (Hier mehr dazu!)

14.45 Uhr: Top-Athletin Franziska Preuß gibt sich optimistisch: „Das Coole am Biathlon ist, dass sich das Blatt schnell wenden kann.“ Im Einzel sei „übers Schießen viel möglich. Wir sind alle gute Schützinnen, das ist definitiv auch meine Motivation. Es sind noch zwei Tage, vielleicht finden wir bis dahin ein Geheimrezept für die Ski.“

14.11 Uhr: „Immer wieder weiter“, forderte Frauen-Trainer Kristian Mehringer: „Wenn wir jetzt schon aufgeben, können wir zusammenpacken und nach Hause fahren. Wir haben noch eine Woche vor uns. Aufgeben tun wir auf alle Fälle nicht, wir bleiben dran. Wir sind nicht so weit weg von den Medaillen, als dass wir gar keine Chance haben.“

13.21 Uhr: Ein viel diskutiertes Thema ist aktuell das Material. Deutschland ist auf der Strecke deutlich langsamer als die Konkurrenz – und das soll unter anderem am falschen Wachs liegen. Bis zum Einzelrennen wollen die deutschen Techniker das Problem aber endlich in den Griff bekommen.

13.11 Uhr: Toptalent Selina Grotian wird im Einzel von Nove Mesto ihr WM-Debüt feiern. Die 19-Jährige rückt im Biathlon-Klassiker für Sophia Schneider ins Team. Außerdem gehen Franziska Preuß, Vanessa Voigt und Janina Hettich-Walz an den Start.

13.03 Uhr: Die dominierenden Nationen sind Frankreich und Norwegen. Bei den Frauen holte Frankreich fünf der möglichen sechs Medaillen plus Gold in der Mixed-Staffel. Bei den Männern sahnte Norwegen alle sechs Medaillen ab plus Silber in der Mixed-Staffel.

12.53 Uhr: Bislang ist es noch nicht die WM der deutschen Biathleten. Die sonst so erfolgsverwöhnten DSV-Stars haben in fünf Rennen noch keine einzige Medaille eingefahren.

12.41 Uhr: Das Einzel der Frauen steht an. Kurz nochmal zu den Regeln: Gelaufen wird über eine Gesamtdistanz von 15 Kilometern. Insgesamt müssen die Frauen vier Mal schießen (2x Liegend, 2x Stehend). Strafrunden gibt es im Einzel keine, dafür wird pro Schießfehler eine Minute Zeitstrafe vergeben. Eine gute Schießleistung ist also essentiell für ein gutes Ergebnis.

12.35 Uhr: Los geht’s heute Abend um 17.10 Uhr im Skistadion im Tschechischen Nove Mesto.

12.01 Uhr: Hallo und herzlich willkommen zur Biathlon-WM 2024 in Nove Mesto. Am fünften Wettkampftag steht heute das Einzel der Frauen auf dem Programm. Wir verfolgen das Rennen für dich live und versorgen dich in unserem Live-Ticker mit den neusten Informationen.