Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Red Bull verkündet Paukenschlag! Abgang offiziell

Red Bull muss in der Formel 1 einen herben Rückschlag hinnehmen. Der Brause-Rennstall verkündet einen bitteren Abgang.

Formel 1
© IMAGO/HochZwei

Max Verstappen: Sein Weg zum Top-Star in der Formel 1

Red Bull-Pilot Max Verstappen ist der Shooting-Star der Formel 1. Der junge Niederländer ist in der Saison 2021 Titelkandidat und macht Lewis Hamilton das Leben schwer. Wie es dazu kam, zeigen wir dir hier im Video.

Jetzt ist es also wirklich offiziell: Adrian Newey wird Red Bull verlassen. Das gab der Formel-1-Rennstall am Mittwoch (1. Mai) in einer Pressemitteilung bekannt.

Schon zuvor gab es Berichte über einen Abgang von Newey, nun ist auch die offizielle Bestätigung seitens Red Bull da. Ein Geheimnis ist damit ebenfalls gelüftet: der Zeitpunkt, wann der Chefdesigner das Formel-1-Team verlässt.

Formel 1: Red Bull bestätigt Newey-Abgang

Es ist tatsächlich so gekommen: Das Superhirn verlässt Red Bull, Adrian Newey macht nach 19 Jahren bei Red Bull Schluss. „Ich denke, dass jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen ist, um den Staffelstab an andere zu übergeben und mich neuen Herausforderungen zu stellen“, wird Newey in der Pressemitteilung zitiert.

+++ Formel 1: Horner verfolgt spektakulären Plan – ist das die Rettung? +++

Darin heißt es außerdem, dass Newey den Rennstall im ersten Quartal 2025 endgültig verlassen wird. Bis dahin kümmert er sich um sein persönliches Projekt: den RB17. Das erste Hypercar von Red Bull mit 1100 PS und einem V10-Motor.  

Von seinen Aufgaben in der Formel 1 wird er sich allerdings schon jetzt zurückziehen. Er ist also nicht mehr an der Entwicklung des Autos für 2025 beteiligt. Womöglich auch, um eines Wissenstransfers bei einem Wechsel zu einem anderen Team zu verhindern. Wohin es ihn zieht und ob er eventuell sogar aufhört, ist noch völlig offen.

„Verlässt uns als wahre Legende“

Horner sagte zum Abschied von Newey: „Alle unsere größten Momente der letzten 20 Jahre sind mit Adrians Hand an der technischen Pinne entstanden. Seine Vision und seine Brillanz haben uns in 20 Saisons zu 13 Titeln verholfen.“


Das könnte dich auch interessieren:


Und weiter: „Als Adrian zu Red Bull kam, war er für mich bereits ein Superstar unter den Designern. Zwei Jahrzehnte und 13 Meisterschaften später verlässt er uns als wahre Legende. Er ist auch mein Freund und jemand, dem ich für alles, was er in unsere Partnerschaft eingebracht hat, auf ewig dankbar sein werde.“ Diese Worte kommen etwas überraschend, denn Horner soll einer der Gründe gewesen sein, wieso Newey überhaupt geht.