Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Gerücht sorgt für Aufregung – sitzt Mick Schumacher bald wieder in einem F1-Cockpit?

Fährt Mick Schumacher ab 2025 wieder in der Formel 1? Derzeit sorgt ein Gerücht um den Deutschen für Aufregung.

© IMAGO/Eibner

Mick Schumacher: Das ist seine Karriere

Er ist aktuell die größte deutsche Motorsport-Hoffnung: Mick Schumacher. Der Sohn des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters und Ferrari-Legende Michael Schumacher. Mick feiert 2021 sein Debüt in der Formel 1. Doch wie gelang ihm der Sprung in die Königsklasse? Wir blicken für dich auf seine bisherige Karriere.

Mit Nico Hülkenberg dürfen sich die deutschen Formel-1-Fans immerhin auf einen Piloten aus Deutschland freuen. Folgt ab der kommenden Saison ein zweiter Fahrer dazu? Es könnte kein Geringerer als Mick Schumacher sein. Der einstige Hoffnungsträger wartet schon seit Jahren auf ein Cockpit in der Motorsport-Königsklasse.

Und das Warten scheint sich vielleicht zu lohnen. Mick Schumacher könnte nämlich in der kommenden Saison wieder in der Formel 1 an den Start gehen. Ein Gerücht macht die vielen deutschen Fans gerade große Hoffnungen darauf.

Formel 1: Mick Schumacher bald wieder in einem F1-Cockpit?

Eine kleine Hoffnung muss aber kurz zerstört werden: Es wird nicht das Formel-1-Cockpit bei Mercedes sein. Obwohl das einstige Top-Team im kommenden Jahr ein Platz frei hat, da Lewis Hamilton zu Ferrari wechseln wird, wird der Rennstall nicht Mick Schumacher als Fahrer unter Vertrag nehmen. Das ist dem Sohn der F1-Legende Michael Schumacher aber auch bewusst.


Auch interessant: Formel 1: Newey doch nicht zu Ferrari? Helmut Marko lässt plötzlich aufhorchen


Viel mehr will der mittlerweile 25-Jährige bei den Silberpfeilen viel lernen und in seinem zweiten Jahr als Ersatzfahrer Erfahrungen sammeln. Mercedes sieht er eher als Sprungbrett, um dann ab 2025 in einem anderen Auto sitzen zu können. In Silverstone durfte Mick am vergangenen Wochenende mit „Wunderkind“ Andrea Kimi Antonelli einige Testfahrten absolvieren. Dabei soll er seine Aufgabe sehr gut gemacht haben.

Gegen den jungen Italiener wird er aber wohl keine Chance haben. Dafür aber wird er von einem anderen Team ins Visier genommen. Wie „F1-Insider.com“ berichtet, soll Alpine in der kommenden Saison neue Fahrer brauchen. Besonders Projektleiter Bruno Farmin soll ein großer Fan von Mick Schumacher sein.

Alpine braucht neue Fahrer

Beim französischen Formel-1-Team werden nämlich sowohl Esteban Ocon als auch Pierre Gasly gehen. Wohin es die beiden Franzosen hinzieht, ist unklar. Daher darf sich Mick Schumacher hier große Hoffnungen machen, um dann im kommenden Jahr sein Comeback in der begehrtesten Motorsport-Rennserie der Welt machen zu können.


Mehr Nachrichten für dich:


Aktuell fährt Mick Schumacher auch für Alpine – allerdings in der Langstrecken-Weltmeisterschaft. Ab 2025 dann vielleicht auch für das Formel-1-Team? Das wird sich womöglich in den kommenden Wochen oder sogar Monaten erst zeigen.