Veröffentlicht inSport-Mix

Sky: Formel-1-Moderator verkündet bittere Nachrichten

Bittere Nachrichten von Sky-Moderator Peter Hardenacke. Wie er jetzt verkündete, kann er auch beim kommenden Rennen nicht dabei sein.

Peter Hardenacke moderiert die Formel 1 auf Sky.
© IMAGO/Eibner

Premiere, Arena, Sky: Die turbulente Geschichte des Pay-TV-Anbieters

Der Pay-TV-Anbieter Sky begeistert seine Zuschauer mit Live-Übertragungen zahlreicher Sport-Events. Wir zeigen dir die irre Geschichte des Anbieters.

Er ist seit Jahren eines der Gesichter der Formel-1-Übertragung auf Sky. Peter Hardenacke führt als Moderator durch die Wochenenden der Königsklasse und fühlt den Teamchefs und Fahrern in Interviews auf den Zahn. In Imola fehlte Hardenacke allerdings.

+++ DAZN: Jetzt ist es raus! Streamingdienst verkündet die freudige Nachricht +++

Stattdessen stand Sandra Baumgartner als Moderatorin von der Kamera und analysierte das Formel-1-Geschehen gemeinsam mit Experte Timo Glock. Und auch in Monaco dürfte sie für Sky wieder einspringen. Denn Peter Hardenacke fällt weiter aus, wie er jetzt selbst ankündigte.

Sky: Moderator mit gesundheitlichen Problemen

Den Moderator plagen Probleme mit der Bandscheibe, weshalb er schon nicht nach Imola reisen konnte. „Von Herzen Danke (!!!!) für Eure vielen lieben Nachrichten die letzten Tage“, wendete er sich jetzt bei Instagram an seine Follower. Über die zahlreichen Genesungswünsche habe er sich sehr gefreut.

+++ Formel 1: Paukenschlag bahnt sich an – Mick Schumacher schaut genau hin +++

„Leider muss ich wegen meiner Bandscheibe schweren Herzens weiterhin aussetzen und werde auch Monaco noch verpassen“, kündigt er allerdings ein weiteres Fehlen an. Da die Formel 1 zwischen Imola und dem Fürstentum keine Pause macht, käme ein Einsatz für den Sky-Mann zu früh.

So tippt Hardenacke

Natürlich werde er das Rennen aber bei seinem Arbeitgeber verfolgen, kündigt er an. Und er hat auch schon einen Tipp, wer sich dieses Mal den prestigeträchtigen Sieg in Monaco sichert. Er glaubt, dass jetzt die Stunde von Charles Lecerc geschlagen hat.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Instagram, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Der Monegasse hatte bei seinem Heimrennen in den letzten Jahren eine unfassbare Pechsträhne. Im vergangenen Jahr bekam er eine Gridstrafe wegen eines Vorfalls in der Qualifikation, weshalb er von Platz drei auf sechs zurückfiel.


Hier kannst du noch mehr lesen:


2022 sicherte er sich die Pole, verlor den sichergeglaubten Sieg im Rennen aber wegen eines Strategiefehlers. Im Jahr davor stand er ebenfalls auf der Pole, konnte allerdings nicht an den Start gehen, weil er in der Quali gecrasht war und sein Auto Schäden davon getragen hatte.

Sky zeigt Formel 1 live

Das Rennen wird live und exklusiv auf Sky zu sehen sein. Zwar kooperiert der Pay-TV-Anbieter wieder mit RTL, allerdings ist das Rennen im Fürstentum nicht für eine Übertragung im Free-TV vorgesehen.