Veröffentlicht inSport-Mix

Formel 1: Fahrer-Entscheidung bei Red Bull gefallen? Jetzt könnte es ganz schnell gehen

Die Entscheidung bei Red Bull um die Fahrerbesetzung für 2025 scheint gefallen – für DIESES Fahrerduo entschieden sich Horner und Marko!

Formel 1: Red Bull
© IMAGO/Jan Huebner

Formel-1-Saison 2024: Das sind alle Boliden

Die Formel-1-Teams bringen auch in der Saison 2024 neue Boliden an den Start. Wir zeigen dir alle Autos der neuen Saison.

Das Fahrerkarussell in der Formel 1 dreht sich weiter. Die Gerüchte um die Zukunft von Fahrern wie Carlos Sainz, Lance Stroll oder den beiden Alpine-Piloten Gasly und Ocon reißen nicht ab. Nun könnte jedoch ein weiterer Dominostein fallen!

Die Zukunft von Max Verstappen bei Red Bull ist für die kommende Formel-1-Saison geklärt. Das gilt jedoch nicht für seinen Teamkollegen Sergio Perez. Zuletzt rankten sich Gerüchte um ein mögliches Engagement von Noch-Ferrari-Pilot Carlos Sainz bei Red Bull. Jetzt soll eine Entscheidung getroffen worden sein!

Formel 1: Perez vor Vertragsverlängerung!

Wie „MotorsportTotal“ berichtet, soll Sergio Perez vor einer Vertragsverlängerung bei Red Bull stehen. Zuletzt hatte Red-Bull-Chef Helmut Marko noch angekündigt, dass man sich bis zum Grand Prix in Spanien (23. Juni) ein klares Bild von der Fahrersituation verschaffen wolle. Inzwischen scheint man sich auf eine Fortführung der Zusammenarbeit mit Perez festgelegt zu haben.


++ Doppel-Erfolg! Deutsche Formel-1-Hoffnung setzt dickes Ausrufezeichen ++


Das soll aber auch an mangelnden Alternativen liegen. Aus dem eigenen Fahrerfeld wäre einzig Yuki Tsunoda ein Kandidat. Der Japaner liefert in diesem Jahr im Racing-Bulls-Auto konstant gute Leistungen und kann seinen Teamkollegen Daniel Ricciardo ein ums andere Mal hinter sich lassen. Doch von ihm forderte Helmut Marko noch mehr Konstanz. Auch Carlos Sainz soll der Rennstall, trotz Anfrage von Fahrerseite, nach Informationen von „MotorsportTotal“ abgesagt haben.

Horner lobt Saisonstart von Perez

Red-Bull-Teamchef Christian Horner lobte indessen seine Nummer zwei. „Das Interesse an unseren Autos ist sehr groß, wie man sich vorstellen kann. Aber für uns hat Checo Priorität. Er ist sehr beliebt im Team“, so Horner. Auch mit dem Saisonstart des Mexikaners ist der 50-Jährige zufrieden: „Seine ersten sechs Rennen waren sehr stark. Oft in der ersten Startreihe, im Rennen meistens Zweiter oder Dritter“.



Eine Vertragsverlängerung erscheint aktuell wahrscheinlich, wie Horner bestätigte: „Er ist schnell genug und hat dieses Jahr auch das Qualifying verbessert. Er ist daher in einer guten Position. Ich würde nicht sagen, auf Poleposition. Aber in einer guten Position“.

Perez selbst stehe der Sache ganz entspannt entgegen, wie der 34-Jährige gegenüber „Sky“ zu Protokoll gab. Er sei zufrieden mit dem, was er in der Formel 1 erreicht habe, deswegen sei ein neuer Vertrag nur eine Frage der Zeit.