„Scheiß Antifa“ – Parteibüro der Linken in Gera beschmiert

Foto: Jan Woitas/dpa

Am Dienstag wurde das Parteibüro der Linken in Gera gleich zwei Mal mit Graffitis beschmiert.

Wie die Polizeiinspektion Gera am Mittwoch mitteilt, prangte zunächst auf der Mauer des Büros auf dem Geraer Markt der über zwei Meter breite Schriftzug „Scheiß Antifa“. Auf den Bürgersteig vor dem Gebäude war außerdem „BRD=Volkstod“ zu lesen. Beide Graffitis, die bereits beseitigt wurden, sollen am frühen Dienstagmorgen, zwischen 1.45 Uhr und 9 Uhr, entstanden sein. Die Polizei sucht dafür noch nach Zeugen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (0365) 82 340 entgegen.

Am Dienstagabend wurde das Parteibüro dann noch einmal Opfer einer Farbattacke. Als die Polizei gegen 23.30 Uhr zwei Männer in der Geraer Innenstadt kontrollierte, fiel den Beamten bei einem 23-Jährigen eine Sprühdose auf. Vor dem Büro der Linken stellten sie daraufhin erneut zwei frische Graffitis fest. Diesmal handelte es sich um ein eisernes Kreuz und den Schriftzug „Antifa“.

Der junge Mann gestand die Tat, er und sein Begleiter müssen sich nun wegen politisch motivierter Sachbeschädigung verantworten.