ICE: Schwarzfahrer und Zechpreller brüllt Nazi-Parolen

Foto: dpa
  • ICE von Leipzig nach Erfurt
  • Schwarzfahrer prellt Zeche und brüllt Nazi-Parolen

In einem ICE von Leipzig nach Erfurt hat sich ein Fahrgast mit dem Zugpersonal angelegt und nationalsozialistische Parolen von sich gegeben. Der 61-Jährige habe sich am Donnerstag zuvor geweigert, die drei Gläser Bier zu bezahlen, die er im Bordrestaurant bestellt hatte, teilte die Polizei am Freitag mit. Als ihn ein Bahnmitarbeiter bat, das Bier zu bezahlen, kippte ihm der Mann ein Bier über den Kopf und schrie die Nazi-Parolen.

Beamte der Bundespolizei empfingen den Mann am Erfurter Hauptbahnhof. Neben einer Anzeige wegen der rechten Parolen und wegen Beleidigung bekam er noch eine dritte Anzeige wegen Erschleichens von Leistungen, da er keinen Fahrschein hatte.