Rennsteiglauf: Was ihr bei der Anfahrt beachten solltet

Tausende Teilnehmer werden zum 45. Rennsteigläufer erwartet.
Tausende Teilnehmer werden zum 45. Rennsteigläufer erwartet.
  • 45. Rennsteiglauf in Schmiedefeld am Rennsteig (Ilm-Kreis)
  • Mit Verkehrseinschränkungen ist zu rechen

Am Samstag, dem 20. Mai, findet der 45. Rennsteiglauf statt. An diesem Tag wird Schmiedefeld (Ilm-Kreis) ab 8 Uhr komplett für den Verkehr gesperrt. Auch in den umliegenden Dörfern ist mit Verkehrseinschränkungen zu rechen. Darauf weist die Polizei jetzt hin.

Anwohner sollen Perso mitführen

Anwohner und Berechtigte werden gebeten, an diesem Tag ein Personaldokument dabei zu haben, das sie als Anwohner von Schmiedefeld oder der umliegenden Ortschaften ausweist. Ohne ein solches Dokument dürfen sie nicht nach Schmiedefeld fahren. Die Polizei bittet Anwohner, das Auto an diesem Tag möglichst stehenzulassen.

Shuttle-Bus zum Rennsteiglauf

Das Parken für Teilnehmer, Begleitpersonen und Besucher ist nur auf den ausgewiesenen Flächen gestattet. Diese sind über die ausgeschilderten Strecken zu erreichen. Eine Anfahrt ist ausschließlich aus Richtung Ilmenau möglich, nicht aber aus Richtung Suhl oder Schleusingen durch Schmiedefeld. Von den Parkplätzen fahren Shuttle-Busse zum Veranstaltungsort und wieder zurück. Alle Teilnehmer, Begleitpersonen und Besucher werden gebeten, diese zu nutzen.

Auch Besucher des Thüringer Waldes betroffen

Von den Einschränkungen sind auch Besucher des Thüringer Waldes betroffen, die nicht zum Lauf wollen. Auch sie sollten den Schildern und Umleitungsempfehlungen folgen, das Navigationsgerät am besten ausschalten und eine längere Fahrzeit als normal einplanen, empfiehlt die Polizei.

Heftige Gewitter: Unfälle und Überschwemmungen in Thüringen

Feuerwehrleute versuchen am Freitag nach heftigem Regen die Wassermassen von der überschwemmten Bundesstraße B7 zwischen Weimar und Jena, in Höhe Schwabsdorf (Weimarer Land) zu beseitigen.
Feuerwehrleute versuchen am Freitag nach heftigem Regen die Wassermassen von der überschwemmten Bundesstraße B7 zwischen Weimar und Jena, in Höhe Schwabsdorf (Weimarer Land) zu beseitigen.
Foto: Johannes Krey/dpa
  • Nach heftigen Unwetter beginnen Aufräumarbeiten
  • Polizei und Feuerwehren sind im Dauereinsatz.
Mehr lesen