So viel Laubholz wurde im Thüringer Forst geschlagen

350.000 Kubikmeter Laubholz im Thüringer Staatsforst geschlagen
350.000 Kubikmeter Laubholz im Thüringer Staatsforst geschlagen
Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

350.000 Kubikmeter Laubholz sind in der vergangenen Saison im Thüringer Staatsforst geerntet worden. Die Laubholzernte in Thüringen wurde damit planmäßig beendet, wie die Landesforstanstalt ThüringenForst am Freitag mitteilte. Die Laubhölzer um Buche und Eiche werden vorwiegend im Winterhalbjahr geschlagen.

Erträge der Laubholzernte stabil

Laut ThüringenForst-Sprecher Horst Sproßmann sind die Erträge der Laubholzernte in den vergangenen Jahren stabil gewesen. Dagegen geht der Anteil der eingeschlagenen Laubhölzer in Thüringen insgesamt zurück. Das Statistische Landesamt hatte im April bekanntgegeben, dass 2016 insgesamt 14 Prozent weniger Laubholz eingeschlagen wurde als noch 2015. Neben dem Land besitzen auch Kommunen, Privatpersonen und der Bund Forstbestände.

Diese Stadt ist die fahrradfreundlichste in Thüringen

Foto: Jan Woitas/dpa
  • Diesjährige Fahrradklima-Test des ADFC
  • Ärgernisse: fehlende Winterdienst und Falschparker auf Radwegen
Mehr lesen