Veröffentlicht inThüringen

Stadion der Freundschaft in Gera muss teilweise gesperrt werden

object_organisation_17880406.jpg
Luftaufnahme eines Teils des Buga-Geländes Hofwiesenpark in Gera mit dem Stadion der Freundschaft (l,oben), aufgenommen am 19.04.2007 . Das an der Elster unterhalb von Schloss Osterstein gelegene Areal hat eine Größe von 43 Hektar, etwa 30 Hektar davon sind Ausstellungsfläche der Buga. Am 27. April 2007 wurde in Gera und Ronneburg die erste Bundesgartenschau eröffnet, die an zwei Standorten zugleich stattfand. Sie dauerte bis zum 14. Oktober 2007. Foto: Jan-Peter Kasper/dpa
  • Stadion der Freundschaft in Gera teilweise gesperrt
  • Haupttribüne, der Parkplatz unmittelbar am Stadiongebäude und Funktionsgebäude betroffen
  • Grund sind Sicherheitsmängel

Das Stadion der Freundschaft in Gera ist aus Sicherheitsgründen teilweise gesperrt. Wie die Stadt am Freitag mitteilte, seien die überdachte Haupttribüne, der Parkplatz unmittelbar am Stadiongebäude sowie zum Teil auch das Funktionsgebäude von der Sperrung betroffen. Grund für die Maßnahme ist sogenannter Betonkrebs. So seien auffällige Risse an den Verankerungen festgestellt worden, die das Dach über der Tribüne des Stadions halten. Auf der Haupttribüne haben normalerweise 1000 Besucher Platz.

Durch weitere Untersuchungen wurde auch noch festgestellt, dass die Fundamente für die Tribünenüberdachung „offensichtlich zu klein ausgeführt wurden“. Diese waren 2003 fertiggestellt worden. Es wird nun geprüft, ob provisorische Maßnahmen helfen könnten, das Stadiondach „statisch zu ertüchtigen“. Eine Untersuchung über die Gründe für die Baumängel läuft ebenfalls.