Veröffentlicht inThüringen

Mit Faust und Kochtopf: Pärchen prügelt sich krankenhausreif

Häusliche Gewalt
(Symbolbild) Foto: Imago / Imagebroker
  • Mann und Frau geraten in Bad Lobenstein aneinander
  • Beziehungskonflikt eskaliert und mündet in Gewalt
  • Frau erleidet Nasenbeinbruch und muss ins Krankenhaus

Mit einem Nasenbeinbruch endete der heftige Streit eines Pärchens in Bad Lobenstein (Saale-Orla-Kreis). Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, soll sich die Auseinandersetzung am Vortag abgespielt haben.

Viel Alkohol im Vorfeld geflossen

Gegen Nachmittag waren ein Mann und eine Frau aus ungeklärter Ursache aneinandergeraten. Beide Partner waren stark betrunken. Bei der Frau wurde ein Wert von 2,57 Promille festgestellt. Aufmerksam wurde ein Zeuge auf das lautstarke Auseinandersetzung, als die Frau auf einen Balkon in der Rosa-Luxemburg-Straße geflüchtet war und um Hilfe rief.

Frau wird stationär aufgenommen

Zu diesem Zeitpunkt soll der Mann ihr bereits ins Gesicht geschlagen haben. Im Gegenzug hatte die Frau ihm einen Kochtopf über den Kopf gezogen. Als die Polizei schließlich eintraf, um die Streithähne zu trennen, wollte zunächst niemand ärztliche Hilfe annehmen. Wegen des erlittenen Nasenbeinbruchs wurde die Frau schließlich doch ins Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen.

Beide erwartet nun eine Anzeige von der Polizei.