So sollen Thüringens Wälder gesünder werden

Bergbäche wie dieser im Thüringer Forstamt Finsterbergen sollen naturnäher werden.
Bergbäche wie dieser im Thüringer Forstamt Finsterbergen sollen naturnäher werden.
Foto: Dr. Horst Sproßmann / Thüringenforst
  • Landesforstanstalt kooperiert mit Naturschutzverbänden
  • Schutz von Biotopen in Waldgewässern als Ziel
  • Gesamtes Ökosystem Wald soll profitieren

Zum besseren Artenschutz in Waldgewässern will die Landesforstanstalt künftig enger mit Naturschutzvereinen aus dem Freistaat zusammenarbeiten. Thüringenforst-Vorstand Volker Gebhardt unterschrieb am Dienstag einen bundesweit einmaligen Kooperationsvertrag mit der Arbeitsgruppe Artenschutz Thüringen sowie dem Verband für Angeln und Naturschutz Thüringen, wie Thüringenforst mitteilte.

"Strategischer Vorteil für Biodiversität"

Konkrete Projekte sind einem Sprecher zufolge allerdings noch nicht geplant, sollen aber entstehen. Bisherige Berührungsängste sollten durch die Vereinbarung abgebaut werden.

165 Kilometer Waldbäche im Thüringer Wald werden renaturiert

„Von der Bündelung der Kompetenzen der drei Projektpartner verspreche ich mir einen strategischen Vorteil zu Gunsten der Gesamtbiodiversität des Ökosystems Wald“, sagte Gebhardt.

Naturschutz und Holznutzung gehen Hand in Hand

Der Vertrag sieht laut Mitteilung vor, dass der Schutz von Biotopen insbesondere in Waldgewässern vorangetrieben wird. Die biologische Vielfalt in den Flüssen, Bächen und Teichen der Wälder solle größer werden.

„Natur- und Gewässerschutz einerseits und naturnahe Forstwirtschaft andererseits sind zwei Seiten der gleichen Medaille", so Gebhardt. Nur unter der Vereinbarung beider Aspekte sei die langfristige Nutzung des einheimischen Holzes als Rohstoff und Energieträger möglich.

Der meiste Wald in staatlicher Hand

Thüringenforst ist mit 200.000 Hektar der größte Waldbesitzer im Freistaat und verfügt über sehr viele Fließ- und Teichgewässer, die nun zur Steigerung der biologischen Vielfalt verbessert werden sollen.

Auf Windschutzscheibe geprallt: Radfahrer schwer verletzt

In Bleicherode bei Nordhausen ist ein Fahrradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Mann kollidierte mit einem Auto und knallte auf die Windschutzscheibe. (Symbolbild)
In Bleicherode bei Nordhausen ist ein Fahrradfahrer bei einem Unfall schwer verletzt worden. Der Mann kollidierte mit einem Auto und knallte auf die Windschutzscheibe. (Symbolbild)
Foto: Imago / Manngold
  • Fahrradfahrer bei Unfall in Bleicherode schwer verletzt
  • Mann kollidiert mit einem Auto und knallt auf Windschutzscheibe
  • Unfallursache noch unklar
Mehr lesen