Veröffentlicht inThüringen

„Kuh-Demonstration“: Tiere blockieren über zwei Stunden B247

Kuh
Symbolfoto Foto: imago/imagebroker
  • Mehr als zwei Stunden war am Samstagmorgen die B247 nicht passierbar
  • Etwa 50 Kühe hatten einen Weidezaun überwunden und grasten auf der Bundesstraße
  • Die unangemeldete „Kuh-Demo“ verlief aus polizeilicher Sicht jedoch ohne besondere Vorkommnisse

Zu einer ungewöhnlichen Blockade kam es am Samstag im Landkreis Gotha. „In den frühen Morgenstunden verspürte ein Kuhherde bei Schwabhausen großen Freiheitsdrang“, teilte die Polizei mit einem Augenzwinkern mit.

Mehrere Feuerwehren müssen Tiere wieder einfangen

Die Tiere hatten den Zaun ihrer Weide überwunden und sich dann auf die benachbarte Bundesstraße 247 begeben. Dort weideten zwischenzeitlich etwa 50 Milchkühe zwischen den wartenden Autos. Kameraden mehrerer freiwilligen Feuerwehren konnten die Spontanversammlung aber schließlich auflösen und die Milchkühe auf ihre Weide zurücktreiben. Die B247 war für mehr als zwei Stunden gesperrt.

Straßenblockade verläuft ohne Vorkommnisse

Glück im Unglück: „Tiere, Personen oder Sachen kamen nicht zu Schaden“, heißt es im Bericht der Polizei