Frau an Bushaltestelle sexuell belästigt: Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zum Donnerstag ist eine Frau in Gera an einer Bushhaltestelle sexuell belästigt worden. (Symbolfoto)
In der Nacht zum Donnerstag ist eine Frau in Gera an einer Bushhaltestelle sexuell belästigt worden. (Symbolfoto)
Foto: Arno Burgi/Illustration
  • Ein Mann soll in Gera eine 38-Jährige sexuell belästigt haben
  • Frau kann sich wehren
  • Polizei veröffentlicht Täterbeschreibung

In der Nacht zum Donnerstag ist eine Frau in Gera an einer Bushhaltestelle sexuell belästigt worden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Unbekannter fragt nach Feuer und will Frau berühren

Am frühen Morgen gegen 2.15 Uhr stand eine 38-Jährige an einer Bushaltestelle in der Altenburger Straße. Dort wurde sie von einem Mann zunächst nach Feuer gefragt. Danach soll der Unbekannte versucht haben, die Frau zu küssen und unsittlich zu berühren. Laut Polizeibericht konnte die Frau den aufdringlichen Mann aber abwehren. Daraufhin ergriff er die Flucht und entkam in Richtung Karl-Liebknecht-Straße. Die 38-Jährige informierte in der Zwischenzeit die Polizei.

Polizei veröffentlicht Personenbeschreibung

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Er sprach gebrochenes Deutsch, ist etwa 30 Jahre alt und von schlanker Statur. Er hat kurze schwarze Haare und war mit einem grau-weißen Kapuzenshirt bekleidet. Hinweise erbittet die Kripo Gera unter der Telefonnummer (0365) 82 34 14 65.

Suche nach Tätern aus Erfurt und Jena

Aktuell sucht die Thüringer Polizei auch in zwei weiteren Fällen mit einer Personenbeschreibung nach Tätern: So soll ein etwa 30-Jähriger in Erfurt versucht haben, eine 22-Jährige zu vergewaltigen. In Jena soll außerdem ein möglicherweise behinderter Mann eine Zwölfjährige mit Porno-Bildern belästigt und sie verfolgt haben.