Fremdenfeindlicher Angriff auf 58-Jährigen in Eisenach

Bei einem fremdenfeindlichen Zwischenfall ist in Eisenach ein 58 Jahre alter Liberianer beleidigt und verletzt worden. (Symbolfoto)
Bei einem fremdenfeindlichen Zwischenfall ist in Eisenach ein 58 Jahre alter Liberianer beleidigt und verletzt worden. (Symbolfoto)
Foto: Ralph Peters / imago/Ralph Peters
  • Drei Männer haben am Sonntagnachmittag einen 58-jährigen Liberianer angegriffen und beleidigt
  • Die Unbekannten sollen dabei ein ausländerfeindliches Motiv gehabt haben
  • Das Opfer wurde leicht verletzt - nun sucht die Polizei nach Zeugen

Bei einem fremdenfeindlichen Zwischenfall ist in Eisenach ein 58 Jahre alter Liberianer beleidigt und verletzt worden. Der Mann wollte am Sonntag auf sein Fahrrad in der Goethestraße steigen, als einer von drei Unbekannten das Rad am Sattel festhielt und anhob, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Angreifer brüllen: "Wir brauchen keine Ausländer"

Während des Vorfalls gegen 17.15 Uhr kam der 58-Jährige zu Fall und verletzte sich leicht. Zudem wurde er von den drei Unbekannten massiv beleidigt. Sie benutzten dabei laut Polizeibericht Paraolen wie: "Ausländer raus", "Wir brauchen keine Ausländer" und "Nigger". Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls.