„Superhelden gegen den braunen Dreck!“ Protest gegen Rechtsrock-Konzert in Themar

Neonazis wollen am kommenden Samstag erneut ein Rechtsrock-Konzert in Themar veranstalten. Im Juli waren bereits Tausende zu den Veranstaltungen gekommen. (Archivbild)
Neonazis wollen am kommenden Samstag erneut ein Rechtsrock-Konzert in Themar veranstalten. Im Juli waren bereits Tausende zu den Veranstaltungen gekommen. (Archivbild)
Foto: Bodo Schackow/dpa
  • Neonazis wollen am kommenden Samstag erneut ein Rechtsrock-Konzert in Themar veranstalten
  • Bündnis plant Gegenprotest mit etwa 150 Teilnehmern

Einwohner von Themar wollen ein Zeichen gegen ein neuerliches Rechtsrock-Festival in der südthüringische Kleinstadt setzen. Ein Bürgerbündnis hat dafür am Samstag (14.30 Uhr) zu Protesten aufgerufen. Nach einem Friedensgebet soll unter dem Motto „Superhelden gegen den braunen Dreck!“ ein Demonstrationszug durch den Ort ziehen. Die Organisatoren rechnen mit etwa 150 Gegendemonstranten.

Was bisher in Themar geschah:

Bei der als politische Versammlung angemeldeten Veranstaltung von Rechtextremen mit mehreren Szene-Bands und Redebeiträgen gehen die Behörden von bis zu 1000 Teilnehmern aus. Bereits im Sommer war Themar (Landkreis Hildburghausen) Kulisse für zwei Rechtsrock-Konzerte mit insgesamt 7000 Teilnehmern gewesen.