Veröffentlicht inThüringen

Sturm bläst Güterwaggons aus den Gleisen – Straße bis Montag gesperrt

Güterwaggons umgekippt
Foto: Tony Schmidt
  • Güterwaggons kommen zwischen Wiedermuth und Ebeleben ins Rollen und entgleisen
  • Straße noch bis Montag gesperrt
  • Schaden auf 50.000 Euro geschätzt

In Holzsußra (Kyffhäuserkreis) sind in der Nacht fünf Güterwaggons entgleist. Wie die Polizei gegenüber Thüringen24 bestätigte, fielen mehrere der Wagen zwischen Wiedermuth und Ebeleben um und blockieren nun die Straße.

Fotos: Güterwaggons entgleisen durch Sturm und blockieren Straße

Sturm bringt Güterzug ins Rollen

Demnach hätten in der Nacht 35 leere Güterwaggons, die für einen Holztransport gedacht waren, auf einem privaten Abstellgleis gestanden. Aus bisher ungeklärter Ursache kamen die Wagen am frühen Morgen ins Rollen und kamen mitten auf der Straße zum Stehen, einige von ihnen entgleisten und fielen um. Es sei durchaus denkbar, dass der Sturm die Waggons ins Rollen brachte.

Bergung beginnt am Montag

Derzeit ist die Straße im Kyffhäuserkreis noch immer gesperrt, da die Bergung der Wagen erst am Montagmorgen beginnen kann. Zunächst müsse Spezialgerät herangeschafft werden, um die schweren Waggons wieder auf die Gleise zu stellen. Die Bergungsarbeiten werden demnach mindestens bis Montagnachmittag dauern. Der Schaden wird derzeit auf etwa 50.000 Euro geschätzt.