Veröffentlicht inThüringen

Betrunkener Fahrer an Heiligabend zwei Mal von Polizei erwischt

Betrunken Auto fahren
Foto: Imago / Seeliger
  • 27-jähriger Autofahrer betrunken an Tankstelle im Altenburger Land erwischt
  • Mann wollte getankten Kraftstoff nicht bezahlen
  • Polizei stellt Fahrer kurz nach Mitternacht erneut betrunken

Gleich zweimal innerhalb weniger Stunden ist in Ostthüringen ein betrunkener Autofahrer erwischt worden. Ein erster Test an Heiligabend hatte 1,97 Promille ergeben.

Fahrer will an Tankstelle nicht zahlen

Zuvor hatte der 27-Jährige an einer Tankstelle in Lödla (Kreis Altenburger Land) seinen Wagen voll getankt, als ihm auffiel, dass er die Tankfüllung nicht in bar zahlen konnte. Da er sich jedoch auch weigerte, mit seiner EC-Karte zu bezahlen und die Mitarbeiterin vertrösten wollte, rief diese die Polizei. Diese stellte den Führerschein des Mannes sicher.

Polizei erwischt Betrunkenen erneut

Kurz nach Mitternacht wurde das Auto erneut im Straßenverkehr gesichtet – am Steuer der 27-Jährige. Diesmal pustete er 1,63 Promille. Zudem schlug ein Drogentest auf Cannabis an. Der unbelehrbare Mann werde sich nun wegen Betruges, Trunkenheit im Verkehr sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten müssen, teilte die Polizei am Montag mit.