Wasserflasche als Drogenversteck: 31-Jähriger bei Kontrolle erwischt

  • Polizei findet Drogen und geklaute Kennzeichen bei Fahrzeugkontrolle in Zella-Mehlis
  • 31-Jähriger versteckt Betäubungsmittel in Wasserflasche
  • Mann fährt ohne gültigen Fahrausweis Auto

Am Mittwoch ist ein 31-jähriger Autofahrer von der Polizei im Landkreis Schmalkalden-Meiningen kontrolliert worden. Bei ihm wurden nicht nur mehrere geklaute Nummernschilder, sondern auch Drogen in einer präparierten Flasche gefunden. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Mann klaut drei Nummernschilder

Der 31-Jährige war am Mittwochvormittag mit seinem Auto in der Talstraße in Zella-Mehlis unterwegs. Als er von der Polizei zur Kontrolle angehalten wurde, gab er zu, derzeit keinen gültigen Führerschein zu besitzen. Die weitere Untersuchung des Fahrzeugs ergab, dass das Autokennzeichen bereits vor einigen Tagen in Hessen als gestohlen gemeldet wurde. Im Kofferraum fanden die Beamten noch zwei weitere Nummernschilder aus Mainz, die der Mann offenbar mit Thüringer Siegelmarken beklebt hatte, so der Bericht.

Positiver Drogentest

Außerdem wurden in dem Kofferraum Betäubungsmittel gefunden. Sie wurden in einem Zwischenboden einer Wasserflasche versteckt. Die Beamten veranlassten daraufhin direkt einen Drogentest, der positiv auf Amphetamin/Metamphetamin reagierte. Später wurde der Mann zur Blutentnahme ins Suhler Klinikum gebracht.

Bilder von dem Drogenversteck

Mann wurde mehrmals angezeigt

Die Polizei stellte alle Kennzeichen und Drogen sicher. Gegen den Mann liegen nun gleich mehrere Anzeigen vor.

Kreative Abzocke: Mann überlistet Pfandautomat

Mit gefaktem Leergut überlistete ein Mann in Meiningen einen Pfandautomaten.
Mit gefaktem Leergut überlistete ein Mann in Meiningen einen Pfandautomaten.
Foto: imago/Gerhard Leber
  • Mann betrügt Supermarkt mit Fake-Leergut in Meiningen
  • Zeuge bemerkt Betrugsmasche und informiert die Polizei
Mehr lesen