Rentner um 30.000 Euro betrogen - Gutgläubiger Thüringer verliert Vermögen und Gold

Ein argloser Rentner ist in Thüringen aus einen Betrüger reingefallen und hat Vermögen und Gold verloren. (Symbolbild)
Ein argloser Rentner ist in Thüringen aus einen Betrüger reingefallen und hat Vermögen und Gold verloren. (Symbolbild)
Foto: Jens Kalaene / dpa
  • Thüringer mit Enkel-Trick überlistet
  • 79-Jähriger verliert fast 30.000 Euro

Mit einer Variante des sogenannten Enkel-Tricks hat ein Betrüger einem Rentner in Südthüringen Geld und Goldmünzen im Wert von fast 30.000 Euro abgenommen. Nach vielen erfolglosen Versuchen in der Region sei damit wieder ein Fall schlecht ausgegangen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Betrüger bittet um Geld für Wohnung

Ein unbekannter Anrufer gab sich am Donnerstag bei einem 79-Jährigen aus Bad Salzungen (Wartburgkreis) als Cousin der Ehefrau aus. Er fragte nach Geld für eine Eigentumswohnung. Diese habe er in Hessen kaufen wollen, wobei ihm noch eine beachtliche Summe des Kaufpreises fehlen würde. Der Rentner glaubte dem Mann und hob 20.000 Euro von seinem Konto ab.

Böses Erwachen nach Telefonat mit echtem Cousin

Dem nicht genug, er legte auch noch wertvolle Goldmünzen zum Bargeld und begab sich zum vereinbarten Treffpunkt. Hier übergab er Geld und Münzsammlung an den vermeintlichen Cousin, welcher mit seiner Beute schnell verschwand. Später rief seine Ehefrau bei ihrem wirklichen Cousin an. Bei diesem Telefonat kam dann auch das böse Erwachen der Betrogenen.

Auto geraubt und Tankstelle überfallen: Räuber-Trio in Erfurt festgesetzt

Nach der Durchsuchung zweier Wohnungen in Erfurt konnte die Polizei das Räuber-Trio überführen. (Symbolbild)
Nach der Durchsuchung zweier Wohnungen in Erfurt konnte die Polizei das Räuber-Trio überführen. (Symbolbild)
Foto: Michael Frömmert
  • Jugendliche überfallen 22-Jährigen und stehlen Auto
  • Raubzug in Dortmunder Tankstelle fortgesetzt
  • Polizei fasst Trio in Erfurt
Mehr lesen