Phantombild-Fahndung: Wer kennt den Räuber mit Sprachfehler?

  • Räuber überfällt Geschäft in Altenburg
  • Polizei veröffentlicht Phantombild

Wegen räuberischer Erpressung wird ein Mann per Phantombild von der Polizei gesucht. Er soll eine Kassiererin in Altenburg mit einem "messerähnlichen" Gegenstand bedroht und Geld gefordert haben. Der Überfall ereignete sich bereits im Dezember, nun hat das Amtsgericht Gera beschlossen, das Bild freizugeben.

Wer erkennt den Mann auf dem Phantombild?

Flucht mit magerer Beute

Am 12.12. vergangenen Jahres überfiel der Räuber das Geschäft in Altenburg und hielt der Kassiererin eine Waffe vor. Die bedrohte Mitarbeiterin des Ladens öffnete die Kasse und der Räuber griff sich das Geld heraus. Danach konnte der Mann nach Polizeiangaben zu Fuß in Richtung Schlossgarten fliehen. Seine Beute soll jedoch nur aus Münzgeld bestanden haben.

Täter hatte Sprachfehler

Der Beschreibung der Angestellten zufolge soll der Täter deutsch, etwa 20 Jahr alt und 1,80 Meter groß sein. Er habe zur Tatzeit eine Brille mit schwarzem Rahmen, eine graue Baseballcap und eine graue Jacke mit einem darunterliegenden, dunkelroten Kleidungstück getragen. Weiterhin sei beim Reden des Mannes ein ausgeprägtes Stottern äußerst auffällig gewesen.

Polizei bittet um Hinweise

Die bisherigen Ermittlungen verliefen bisher ohne Erfolg. Jedoch konnte ein Phantombild entworfen werden, dass nun veröffentlich wurde. Wer Hinweise zu dem Mann geben kann, wird gebeten, sich unter der Nummer (0365) 82 34 14 65 zu melden.